Aleppo-Chili – angenehm scharfe Chilisorte aus Syrien

Kennen Sie Aleppo-Chili? Also ich kannte diese Chilisorte auch nicht bis ich vor kurzen in einem Gewürzladen darauf aufmerksam wurde.Diese magischen Chiliflocken schmecken nach sonnengetrockneten Tomaten, haben Zitrusnoten und eine angenehm milde Schärfe. Ihre ausgeprägte Fruchtigkeit begleiten erdige Anklänge an Cumin und Cayennepfeffer und einer Prise Salz. Aleppo-Pfeffer ist der Beweis, das Chili so viel mehr zu bieten hat als Schärfe, in diesem Fall viel Süße und Säure.

Aleppo-Chili

Die grob gemahlenen Flocken setzen auch durch ihre Textur interessante Akzente. Sie lösen sich in einem Gericht nicht gleich auf und können extrem lange mitgekocht werden, machen sich aber auch gut in kalten Speisen. Aleppo-Chili ist wirklich eine vielseitig einsetzbare Chilisorte die schnell zu einem Ihrer Lieblingsgewürze werden könnte.

Herkunft und Erntesaison von Aleppo-Chili (Capsicum Annuum)

Die ursprüngliche Herkunft des Aleppo-Pfeffer liegt in Süd- und Mittelamerika, später natürlich rund um die syrische Stadt Aleppo. Angebaut wird Aleppo-Chili überwiegend in Syrien und der Türkei. Die bis zu 120 Zentimeter hohen Pflanzen gedeihen in warmem, trockenem Klima. Sie bilden sehr zahlreiche Früchte aus, die von grünen zu tief burgunderroten Schotten heranreifen und etwa im September (75 – 85 Tage nach der Aussaat) geerntet werden können. Die schlanken, länglichen Früchte werden nur so weit getrocknet, das sie ihre ätherischen Öle nicht einbüßen. Dann werden sie entkernt und grob gemahlen. Häufig wird den Flocken etwas Salz zugesetzt, um Klumpenbildung zu vermeiden.

Wissenswertes über Aleppo-Chili

Aleppo-Chili, eine tiefrote Paprika Sorte aus der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae), wächst traditionell in einer der ältesten Städte der Welt. Es heißt, Aleppo sei einer der letzten Stationen, der sagenumwobenen Seidenstraße gewesen. Aleppo-Chili ist seit langer Zeit fester Bestandteil der Küche des Mittelmeers und des Nahen Ostens und wurde erst Ende des 20. Jahrhunderts darüber hinaus bekannt. Die Paprikaflocken dienten traditionell als Tischgewürz, ähnlich wie Salz und Pfeffer, und zum Würzen von Grillfleisch. Heute ist die Verwendung vielfältiger, man streut die Flocken über Pizza und rührt sie in Saucen.

Die aktuellen geopolitischen Gegebenheiten und eine anhaltende Trockenheit haben die beliebte Paprikasorte zur bedrohten Pflanzenart werden lassen. Die Bauern von Aleppo können entweder Ihre Felder nicht mehr bestellen oder die Früchte nicht mehr verkaufen. Die Sorte, die auf der anderen Seite der Grenze in der Türkei wächst, in der Provinz Kahramanmaras, ist zwar ähnlich, aber nicht dasselbe. Während die letzten Vorräte dieses authentischen syrischen Gewürzes zur Neige gehen, hoffen wir, dass das Erbe von Aleppo – die Stadt, Ihre Menschen und der Paprika – bald wieder erblühen wird.

Traditionelle Verwendung

  • Köfte (Hackfleischbällchen) – Türkei
  • Acuka (Walnuss-Paprika-Creme) – Türkei
  • Muhammara (scharfer Dip) – Naher Osten
  • Kebab – Naher Osten
  • Ful medames (Gericht aus Fava Bohnen) – Ägypten

Würztipps und harmonische Gewürze

Besonders gut passt Aleppo-Chili zu folgenden gerichten:

  • Gegrilltem Fisch
  • Spaghetti aglio e olio
  • Scallopini
  • Guacamole
  • Chocolate Chip Cookies

Sehr gut harmoniert Aleppo-Chili mit Kreuzkümmel, Oregano, Rosenblüten, Sesam, Sumach und Ajowan

Rezeptideen mit Aleppo-Chili

  1. Geben Sie Chiliflocken in eine Limonade aus frischem Zitronensaft, braunem Zucker, frischer Minze und Mineralwasser!
  2. Mangoscheiben mit Chiliflocken und Meersalz bestreuen und mit Zitronensaft beträufeln – fertig ist ein köstlicher Snack.
  3. Tintenfischringe mit Aleppo-Chili Flocken, gehacktem frischem Ingwer und Orangensaft marinieren und dann kurz scharf anbraten.

Quelle und Buchtipp

Dieser Artikel stammt aus dem Buch “GEWÜRZE Auswählen – Kombinieren – Schmecken” vom New Yorker Gewürz-Guru Lior Lev Sercarz.

Dieses 2017 in Deutschland erschienene Fachbuch zum Thema Gewürze ist in unseren Augen eines der besten seiner Art. Können wir also wirklich wärmstens empfehlen.

Käuflich erwerben können Sie das Buch natürlich ganz einfach online. Klicken Sie dazu einfach auf das Bild links 😉

Euere Erfahrungen mit Aleppo-Chili?

Habt Ihr schon mal Erfahrungen mit dem Gewürz gemacht? Würde uns sehr freuen wenn Ihr uns diese hier kurz mitteilt.
Danke und bis bald.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.