Ingwer – sehr aromatisches, scharfes Gewürz

Viele lieben diese besondere, wärmende Schärfe von Ingwer! Sein blumig-frisches Aroma liefert den perfekten Ausgleich zu sehr herzhaften Speisen, daher wird er gerne mit kräftigen Fleischgerichten (z. B. Wild) kombiniert. Aber auch in süßen Speisen macht er eine tolle Figur. In vielen Gewürzmischungen setzt er Akzente, aber frischer Ingwer kann sehr dominant und aggressiv schmecken. Gemahlen ist er ein bisschen wie Chili ohne Schärfe und manchmal viel einfacher zu benutzen, vor allem, weil man ihn sehr sparsam verwenden kann. 

Sehr gut passt getrockneten Ingwer auch in Tee, Limonade und sogar in einem Glas Wasser. Da für das Mahlen schweres Gerät nötig ist, kaufen die meisten die fertig gemahlene Variante, die sich auch schneller auflöst.

Ingwer Gewürz und Knolle

Herkunft und Erntesaison von Ingwer

Ingwer stammt ursprünglich aus China. Heutige Anbaugebiete findet man vor allem in Indien, aber auch China, Japan, Indonesien, Nigeria, auf Jamaika und anderen Karibik-Inseln und neuerdings in Australien (Queensland).

Das Gewürz wird aus dem fleischigen Wurzelstock (Rhizom) gewonnen. Die Pflanzen aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae) werden normalerweise von Mai bis Juni gesetzt. Die weiß-rosa Blütenstände öffnen sich zu gelben Blüten. Die Rhizome werden zwischen Dezember und Februar geerntet, wenn die Stängel anfangen trocken zu werden. Mit der Grabegabel hebt man sie aus dem Boden, säubert sie von Wurzelwerk und entscheidet dann, ob man sie frisch verwenden oder trocknen und mahlen will.

Wissenswertes über Ingwer

Der Name Ingwer geht auf ein 3000 Jahre altes Wort aus dem Sanskrit zurück, welches „geweihförmig“ bedeuten kann. Ausgehend von seiner chinesischen Heimat breitet er sich in Asien bis nach Indien aus, erreichte Westafrika, die Karibik und schließlich Europa. Vielen gilt Ingwer als asiatisches Gewürz, aber ist auch in anderen Landesküchen anzutreffen. Früher war er außerhalb Asiens hauptsächlich in getrockneter Form zu finden, weil das en Transport vereinfachte, heute liegen die frischen Rhizome in fast jedem Laden.

In Scheibe geschnitten, gewürfelt, gehackt oder zu einer Paste zerstoßen verleiht er koreanischem Kimchi, indischem Gewürztee und -kaffee, Currys, jamaikanischem Ingwerbier, japanischem eingelegtem Ingwer und thailändischer Knoblauch-Ingwer-Paste die besondere Note. Über die alten Handelsrouten gelangte getrockneter Ingwer nach Europa und in den Nahmen Osten. Traditionelle Gewürzmischungen wir Ras el-Hanout, Berbere und Chatt Masala wären ohne Ingwer nur halb so gut.

Auch in Kombination mit süßen Versuchungen ist die Knolle unschlagbar, denken wir nur an kandierten Ingwer, Ginger Ale, Ingwerwein, -bier und -schnaps, Lebkuchen und Spekulatius.

Traditionelle Verwendung

  • Fünf-Gewürze-Pulver – China
  • Eingelegter Ingwer – Japan
  • Gingerbread – USA
  • Quatre-epices – Frankreich
  • Chai-Tee – Indien

Würtipps und harmische Gewürze

Probieren Sie ihn doch mal in …

  • Heiße Schokolade
  • Vietnamesische Pho-Suppe
  • Tomaten-Chutney
  • Apfelsauce
  • Kokoskuchen

In Gewürzmischungen passt er sehr gut zu: Kardamom, Zimt, Gewürznelken, Zitronengras, Kurkuma

Rezeptideen mit Ingwer

  1. Arme Ritter: Eier-Milch-Mischung mit gemahlenem Ingwer würzen.
  2. Bratkartoffelgewürz: Zwei Teile gemahlener Ingwer mit meinem Teil süßem Paprikapulver vermischen.
  3. Pastinakenpüree mit gemahlenem Ingwer würzen.

Quelle und Buchtipp

Dieser Artikel stammt aus dem Buch “GEWÜRZE Auswählen – Kombinieren – Schmecken” vom New Yorker Gewürz-Guru Lior Lev Sercarz.

Dieses 2017 in Deutschland erschienene Fachbuch zum Thema Gewürze ist in unseren Augen eines der besten seiner Art. Können wir also wirklich wärmstens empfehlen.

Käuflich erwerben können Sie das Buch natürlich ganz einfach online. Klicken Sie dazu einfach auf das Bild links 😉

Euere Erfahrungen mit Ingwer?

Habt Ihr schon mal Erfahrungen mit dem Gewürz gemacht? Würde uns sehr freun wenn Ihr uns diese hier kurz mitteilt.
Danke und bis bald.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.