Amchoor – säuerliches, schwach süßes Pulver aus unreifen Mangos

Amchoor duftet zitronig-frisch und schmeckt säuerlich, mit Kräuternoten und einer leichten Süße. Manche verwenden es statt Zitrone oder Tamarinde, da Zitronenschalen mit der Zeit an Säuregehalt verlieren. Außerdem haben Zitronen und Co immer eine bittere Note, und sie verlieren durch das Kochen oft an Lebendigkeit und Intensität. Amchoor hingegen bewahrt seine Eigenschaften auch bei langen Kochzeiten. Es ist zudem ein hervorragender Fleischzartmacher: Seine Enzyme helfen, das Gewebe zu lockern, sodass auch das zäheste Stück Fleisch butterzart wird.

Amchoor

Herkunft und Erntesaison von Amchoor

Amchoor stammt aus Indien. Mangobäume tragen alle zwei Jahre Früchte, manchmal liegen auch mehrere Jahre zwischen den Ernten. Aus den befruchteten creme- oder rosafarbenen Blüten entwickeln sich längliche Früchte, die von Hand oder mit maschineller Unterstützung geerntet werden, solange sie noch grün und unreif sind. Viele Mangobäume wachsen nach wie vor wild und tragen mit zunehmendem Alter immer mehr Früchte.

Wissenswertes über Amchoor

Die Mango ist eine der ältesten kultivierten Obstsorten und wird seit vielen tausend Jahren in Indien und Vorderasien angebaut. Amchoor bzw. Amchur ist ein Wort aus dem Hindi und bedeutet schlicht “Mangopulver“. Die meisten beziehen Amchoor aus Indien, dem einzigen Ort, wo das Pulver aus den getrockneten Früchten hergestellt wird. Die Mango zählt zu der Familie der Sumachgewächse (Anacardiaceae) und ist unverzichtbarer Bestandteil der indischen Küche. Die Säure des schwachgelben Pulvers belebt Currys, Suppen, Marinaden, Chutneys und sauer eingelegtes Gemüse.

Traditionelle Verwendung

  • typisch indisch Mango-Chutney
  • Curry masala (Gewürzmischung)
  • Kartoffel-Pakora (Kartoffeln im Ausbackteig)
  • Samosas (herzhaft gefüllte Teigtaschen)
  • Kichererbsensuppe

Würztipps und passende Gewürze

Amchoor passt wunderbar zu:

  • Joghurtparfaits
  • Linsensalat
  • Blumenkohl
  • gedünstete Miesmuscheln
  • Apfelkuchen

Besonders gut harmoniert Amchoor mit Basilikum, getrocknetem Knoblauch, Ingwer, Orangenschalen Abrieb und Kurkuma

Rezeptideen

  1. Fruchtige Sauce zu Fleisch und Fisch: Eine reife Mango schälen, zerkleinern, mit 2 Priesen Amchoor und einen Spritzer scharfe Sauce pürieren.
  2. Schnelle Asia-Suppe: Amchoor und etwas Hühnerfleisch in siedende Hühnerbrühe geben, mit Kokosmilch verfeinern.
  3. Dip bzw. Aufstrich aus 2 Prisen Amchoor, 2 reifen Avocados, fein gehacktem Koriandergrün, Frühlingszwiebeln und etwas Salz.

Quelle und Buchtipp

Dieser Artikel über Amchoor stammt aus dem Buch “GEWÜRZE Auswählen – Kombinieren – Schmecken” vom New Yorker Gewürz-Guru Lior Lev Sercarz.

Dieses 2017 in Deutschland erschienene Fachbuch zum Thema Gewürze ist in unseren Augen eines der besten seiner Art. Können wir also wirklich wärmstens empfehlen.

Käuflich erwerben können Sie das Buch natürlich ganz einfach online. Klicken Sie dazu einfach auf das BILD links 😉 Ein echter Kauftipp wie wir finden.

Euere Erfahrungen mit Amchoor?

Habt Ihr schon mal Erfahrungen mit dem Gewürz gemacht? Würde uns sehr freuen wenn Ihr uns diese hier kurz mitteilt.
Danke und bis bald.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.