VOI das Basic Chili con Carne Rezept – der Party-Renner schlechthin

ChilliconCarne11Chili con Carne. Jetzt wird´s mexikanisch. Oder doch texanisch? Egal. Wir haben hier ein super leckeres Rezept für einen der beliebtesten Party-Renner überhaupt, dem Chili con Carne.

Wenn jemand von Chili con Carne hört denkt er wahrscheinlich sofort an Mexiko, also die von da stammende Tex-Mex Küche. Aber weit gefehlt denn das klassische Chili wie wir es euch heute präsentieren hat seinen Ursprung eben nicht in Mexiko sondern in den Vereinigten Staaten. So behauptet die US Army bis heute wehemment sie hätte das erste “Chili” so zubereitet. Ähnliches sagen aber auch die Gauchos aus Mexiko, aber auch griechische, spanische und sogar chinesische Einwanderer bieten immer wieder dubiose Beweise das eben Sie das Chili con Carne “erfunden” hätten. Uns irgendwie VOI egal, Hauptsache es schmeckt lecker. Und das tut es definitiv.

Die Übersetzung von Chili con Carne ist relativ simpel. Chili steht für … klar Chilischoten. Und “con Carne” heißt wörtlich übersetzt “mit Fleisch”. Also Chili con carne ist “Chili mit Fleisch”. Man hat bei der Zubereitung so viele Möglichkeiten das wirklich jeder sein ganz persönliches Chili con Carne “erfinden” kann. Manche mögen mehr Fleisch, andere mehr Bohnen, viele wollen es extrem scharf, andere eher “mild”. und und und. Darüber hinwaus hat man die Qual der Wahl weche Chilisorten man verwendet oder auch miteinander kombiniert. In frage kommen hier unter anderem:

Wir haben hier für euch ein Chili con Carne Rezept welches nicht zu scharf ist und was von jedem ganz einfach nach seinem Geschmack angepasst werden kann.

Zutaten für ein leckeres Chili con Carne:

  • 4 Zwiebel (normale Größe)
  • 2 Rote Paprika (darf auch ein Gelbe Paprika dabei sein)
  • ca. 200g Knollensellerie
  • 2-3 Möhren (göibe Ruabn)
  • 3-4 Knoblauch Zehen
  • 500g Rinderhackfleisch
  • 1 Dose (400g) Kidney Bohnen + Gemüsemais (200g)
  • 3-4 Kartoffeln
  • 2 Dosen Tomaten (a 400g – in Stücken)
  • 400ml Rinderbrühe
  • 1/4l trockenen Rotwein
  • 2 EL Öl
  • 1 Esslöffel Sambal Olek
  • Thymian, Chili Flocken, Salz und Pfeffer aus der Mühle

So viel Zeit müsst ihr einplanen:

Je nachdem wie gut man mit dem Messer umgehen kann braucht man zum Schneiden der Zwiebeln, Knoblauch, Knollensellerie, Möhren und der Paprika gute 40 Minuten. Dazu kommen etwa 20 Minuten für das Anbraten des Ganzen. Anschließend kann man sich mal für fast 2 Stunden zurücklehnen, so lange sollte man das Chili con Carne schon schmorren lassen. Zum Schluss noch mal a paar Minuten zum Anrichten des Chili con Carne.

Das passt zu Chili con Carne:

Chili con carne an sich gilt in Mexiko als völlig eigenständiges Hauptgericht. Dazu wird in der Regel wenn überhaupt nur Brot gereicht, oder auch Maischips. Wir mögen zum Chili con Carne sehr gerne Knoblauch-Baguette, so wie auch beim Testessen unserer Chili con Carne Version. Passend finden wir auch Tortilla Chips und auch Reis.

 

Und so einfach macht man Chili con Carne:

 

Schritt01Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Möhren und Sellerie schälen, die Paprikaschoten waschen, halbieren und putzen. Anschließend alles in sehr feine Würfel hacken. Die rohen Kartoffeln ebenfalls nur schälen und in etwas größere Würfel schneiden. Nach der ganzen Vorarbeit Öl in einem großen Topf heiß werden lassen. Zuerst das Hackfleisch bei starker Hitze ordentlich anbraten bis es leicht braun ist. Dann die Zwiebeln und Knoblauch unterrühren und kurz mitbraten. Danach kommen noch die Möhren, der Sellerie und Paprika dazu. Das Ganze nun mit etwas Tomatenmark andünsten und dann mit dem Rotwein ablöschen.

 

Schritt02Nachdem der Rotwein etwas verkocht ist kommen die Tomaten und die Brühe dazu. Die Kartoffelwürfel und der Mais können jetzt ebenfalls mit rein. Das Chili con Carne nun mit Thymian, Sambal Olek, Salz und Pfeffer ordentlich würzen. Nun den Deckel drauf und für gute 1 1/2 Stunden schmorren lassen, besser sind 2 Stunden. In der Zwischenzeit die Kidney-Bohnen abgießen und evtl. kurz abbrausen. Mit in den Topf zum Chili con Carne geben und nochmal 15-20 Minuten mit schmurgeln lassen. Zum Schluss noch mal abschmecken und je nach Gusto natürlich auch scharf machen, aber das ist jedem selber überlassen. Wenn Sie unser Rezept einhalten dann ist die Schärfe des Chili con Carne so dezent dass man es locker auch den Kleinen reichen kann.

“An Guadn”

 

Bilder von unserer Chili con Carne Zubereitung:

 

Mia wünschen viel Spaß beim Nachkochen unseres Chili con Carne Rezepts und natürlich einen guten Appetit.

 

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.