Selbstgemachter Bergbauern Leberkäse aus dem Thermomix

Leberkäse! In Bayern, Österreich und der Schweiz eine der beliebtesten Brühwurstsorten überhaupt. Es gibt wahrscheinlich sehr sehr wenige die noch nie in Ihrem Leben ein leckeres Leberkäs Semmel gegessen haben. Außer natürlich die Veggie & Co Fraktion. Nein im Ernst, Leberkäse ist einfach Kult. Zeit wird´s also das auch mia uns mal an das Leberkäse selbermachen ranwagen und unsere ganz eigene Leberkäs-Version kreieren, und zwar VOI den BERGBAUERN LEBERKAS 😉

Selbstgemachter Leberkäse

Warum heißt der überhaupt Leberkäse?

Hmmm – wisst Ihr, warum der Leberkäse Leberkäse heißt? Obwohl da überhaupt keine Leber und schon gar kein Käse (zumindest in dem Grund Brät) drin ist? Ich hab das mal schnell für euch rausgefunden. Also: In Bayern sagt man zu einer kompakten essbaren Masse oft „Kas“. Damit hätten wir schon mal Teil 2 des Wortes Leberkäse, da „Kas“ eben für „Käse“ steht. Klassisch wird Leberkäse  fast immer in einer kastenförmigen Form gebacken was im Ergebnis wie ein Laib (Brot) aussieht. Aus diesem „Laib Käse“ wurde dann irgendwann durch die verschiedenen Dialekte und Aussprachen eben der „Leber Kas“ (hochdeutsch: Leberkäse). Interessant, oder? 😉

Leberkäse Brät selber machen? Geht das überhaupt?

Viele Leberkäse Rezepte starten so: „Sie gehen zum Metzger Ihres Vertrauens und kaufen sich ein fertiges Leberkäs-Brät …..“.

Bei unserem Rezept hier ist das aber ganz anders: Wir machen uns sogar das Brät selber! Und das klappt wirklich ganz einfach wenn man zwei Sachen hat: Einen Thermomix (klar geht auch ein anderer Standmixer) und ein entsprechendes Gewürz-Compound von LUCOMA. Was Gewürz-Compounds genau sind erklären wir hier nicht noch mal separat, das könnts HIER nachlesen 😉

Bayerischen Leberkäse selber machen

Grundrezept aus dem Buch „Ran an die Wurst“

Für unsere Leberkas Eigenkreation gibt es natürlich auch ein Basisrezept. Das haben wir aus dem Buch „Ran an die Wurst“ von Lucoma (siehe Oben). Ein wirklich tolles Kochbuch mit vielen weiteren Wurstarten zum selbermachen. Unserer Meinung ein Muss für jeden der sich mal an das „Wurst machen“ ran wagen möchte. Bei unserem ersten Versuch, einer selbstgemachten Streichwurst, hat es super geklappt und natürlich VOI lecker gschmeckt 😉

Zutaten für unseren BERGBAUERN-LEBERKAS

OK dann starten wir mal unsere Leberkäs Produktion. Das hier brauchts für etwa 650g leckersten Berbauern-Leberkäse:

  • 200g Schweinebauch roh (in Würfel geschnitten und gefroren)
  • 300g Gulasch gemisch (natürlich auch roh, gewürfelt und gefroren)
  • 1 Päckchen Gewürz Compound für bayerischen Leberkäse
  • 100g Bergkäse (in kleine Würfel geschnitten)
  • 100g magerer geräucherter Schinken
  • 2 Esslöffel Röstwiebel (fertig oder selbstgemacht)
  • 150g Eiswasser
  • 1 Teelöffel Majoran
  • 1 Zehe Knoblauch (klein gewürfelt)

Zutaten für selbstgemachten Leberkäse

Und so machma das Brät für den Bergbauern Leberkäse

Den Schweinebauch (ohne Haut, Knochen, Knorpel) und das Gulasch in Würfel schneiden und in separaten Gefrierbeutel einfrieren. Das am besten am Tag zuvor schon machen. Etwa eine Stunde vor dem „Wursteln“ beide Fleischbeutel aus dem Gefrierfach nehmen und im Kühlschrank antauen lassen. In der Zeit kann man schon mal den Bergkäse und den Schinken in kleine Würfel schneiden, sich ein Bier einschenken und ganz kurz vorher das Eiswasser vorbereiten.

Die angetauten Schweinebauch Würfel sind zuerst an der Reihe. Wir geben diese in den Mixtopf des Thermomix und zerkleiner erst einmal alles etwa 1:00 bis 1:20 Minuten auf Stufe 10. Die Konsistenz sollte wie ein klebriger Brotteig sein. Sieht´s so aus wie im Bild unten dann das Ganze umfüllen (Mixtopf braucht´s nicht ausspülen!).

Jetzt geben wir das angetaute Gulasch in den Mixtopf und zerkleiner dies auf Stufe 10 für etwa 10 Sekunden. Danach geben wir das Compound für bayerischen Leberkäse hinzu und michen es auf Stufe 4 etwa 15 Sekunden unter. Das ganze sieht dann so aus:

Nun lassen wir den Thermomix auf Stufe 4 laufen und geben das Eiswasser zügig dazu. Gleich danach auf Stufe 10 hochdrehen für etwa 20 Sekunden. Die Reste vom Mixtopf (und Deckel) mit dem Spatel nach unten schieben und den Majoran zugeben. Wieder 20 Sekunden auf Stufe 10 mixen. Und wieder die Reste vom Mixtopf Rand nach unten schieben, weitere 20 Sekunden auf Stufe 10 mixen. Jetzt am Thermomix auf 30 Sekunden Stufe 10 einstellen. Dabei den umgefüllten Schweinebauch portionsweise durch die Öffnung zugeben. Mit dem Spatel sollte man danach fleissig mitrühren.

Die zerkleinerten Reste vom Rand des Mixtopfes und Deckels wieder nach unten schieben (kennen wir ja schon) und das Ganze 40 Sekunden auf Stufe 10 mixen. Das Leberkäse Brät sollte nun so aussehen wie im Bild unten. Also eine relativ gleichmäßige Farbe haben und eine Konsistenz wie klebriger Brotteig. Falls nicht dann eben noch mal 20 Sekunden auf Stufe 10 nachmixen.

Fertiges Leberkäse Brät

Und, Juhu, das ist auch schon das fertige Leberkäse Brät. So könnte man es schon backen. Wäre dann halt ein klassischer Bayerischer Leberkäse. Aber wir machen ja einen Bergbauern Leberkäse, also mischen wir nun per Hand in das Brät unsere Zutaten. Für unseren Bergbauern Leberkäse ist das mindestens 6 Monate gereifter Bergkäse, Röstzwiebeln (haben wir fertig genommen da alle Zutaten relativ trocken sein sollten), geräucherter Schinken und ein „Hauch Knoblauch„. Zuletzt füllen wir das Brät in eine Auflaufform.

Leberkäse Brät in der Auflaufform

Backe Backe Ku… äh Leberkäse

Das Leberkäse Brät für unseren Bergbauern-Leberkas kann man nun gleich backen oder kalt stellen und erst am nächsten Tag frisch aufbacken. Wir empfehlen diese Leberkäse Variante heiss, bzw. warm zu essen. Schmeckt einfach deftiger wenn einem der Bergkäse quasi entgegen läuft 🙂

Also ab in den Backofen damit. Bei 150 Grad Umluft erst einmal 45 Minuten backen. Dann den Ofen hochdrehen auf gute 200 Grad und etwa 15-20 Minuten fertig backen bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

Bergbauern Leberkäse im Backofen

Fertig ist unser (erster) selbstgemachter Leberkäse

Mmmmh welch ein fantastischer Käseduft sich schon beim backen verbreitet. Lecker 😉 Schnell raus aus dem Ofen mit dem edlen Teil und raus aus der Auflaufform. Angeschnitten – der Bergkäse rinnt langsam raus und ….. Probiert – LECKERST …. oder wie wir zu sagen pflegen VOI LECKER dieser Bergbauern Leberkäse. Konsistenz ist perfekt. Schön fest – wie bei den besten Metzgern halt auch (bei Pizzaleberkäse etc.).

Selbstgemachter Bergbauern Leberkäse

Geschmacklich ist unser Bergbauern Leberkäse echt der Hammer. Logischerweise ist der Bergkäse sehr dominat, wer das nicht mag kann ja auch andere Käsearten verwenden, aber genau das wollten wir ja auch. Der Schinken und die Röstzwiebeln harmonieren perfekt dazu und auch der Leberkäse an sich ist Spitzenklasse. Also ich/wir sind restlos begeistert. So extrem einfach kann man sich seinen ganz persönlichen Leberkäse herstellen. Denk da schon an „Mafiosi-Leberkäse“ mit getrockneten Tomaten, Peperoni und Kapern. Oder „Hellas-Leberkäse“ mit Fetakäse, Oliven und ordentlich Knoblauch. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

Nachtrag: Auch kalt ist der Bergbauern Leberkäse ein Hochgenuss!

Weiter Impressionen unseres fertigen Bergbauern-Leberkäse

Bergbauern Leberkäse

Gabel mit Bergbauern Leberkäase

Bergbauern Leberkäse

Fazit zum Leberkäse selbermachen

Kurz und bündig: Das machma moi wieder 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.