Rezept für Spinat-Frittata mit Mozzarella und Parmaschinken

Mit meinem Rezept für eine leckere Spinat-Frittata gibt´s eine gschmackige Vitamin-Bombe. Das Ganze ist sogar LowCarb und wenn man den Parmaschinken weg lässt dürfen sich auch Veggies über eine sehr leckere Frittata freuen. Frittata ist im Grunde die italienische Antwort auf unser Omelett oder die spanische Tortilla. Man kann sie auf sehr vielfältige Art zubereiten und auch in Amerika erfreut sich Frittata großer Beliebtheit. Schuld daran natürlich die vielen italienischen Einwanderer die verschiedene Frittata Rezepte mitbrachten.

Spinat Frittata

Zutaten für Spinat Frittata mit Mozzarella und Parmaschinken

Die Mengenangabe reicht für eine große Pfannenportion aus von der 2-3 Hungrige locker satt werden. Als Beilage dazu kann man grünen Salat oder auch Baguette reichen.

  • 500g TK-Blattspinat (aufgetaut)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Spitzpaprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 6 Eier
  • 50ml Milch
  • Mozzarella (1 Kugel a ca. 125g)
  • Grüne Pistazienkerne (20g)
  • Parmaschinken
  • 1 TL Rosenpaprika
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Rapsöl

Zutaten für Spinat Frittata

Fitmacher Spitzpaprika: Bekommt man das ganze Jahr und punktet bei Vitamin C und Betacarotin. Spitzpaprika liefern kaum Kalorien, dafür umso mehr sättigende Ballaststoffe. Im Vergleich zu der klassischen Paprika schmeckt Spitzpaprika milder und angenehm süß. Bei mir in der Küche ist die Spitzpaprika fast unverzichtbar 😉

So macht man die Spinat-Frittata

Am Tag vor der Zubereitung den TK-Spinat von der Tiefkühltruhe in den Kühlschrank geben damit er langsam auftauen kann. 1-2 Stunden vor dem Kochen aus dem Kühlschrank holen und offen gut ausdrücken. Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Spitzpaprika putzen und in Halbringe schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Eier aufschlagen und zusammen mit der Milch verquirlen und mit dem Paprikapulver, Salz und etwas Pfeffer würzen. Die Pinienkerne in einem Mörser groß zerstoßen.

Jetzt den Ofen schon mal auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Das Rapsöl in eine heiße Pfanne geben und darin die Zwiebeln, Knoblauch und Paprika andünsten. Nach etwa 2 Minuten den Spinat und die Frühlingszwiebeln dazu geben und mitdünsten. Die Eier darüber gießen und bei mittlerer Hitze leicht stocken lassen. Nun den Mozzarella in Scheiben darauf geben und im heißen Ofen auf der mittleren Schiene etwa 20 Minuten fertig backen. Erst 2-3 Minuten vor dem Finish den Parmaschinken darauf verteilen und die zerstoßenen Pinienkerne drüber streuen.

Die Spinat-Frittata vorsichtig vom Pfannenrand lösen und vorsichtig auf ein großes Brett (oder Platte/Teller etc.) gleiten lassen. Dazu passt wunderbar Baguette und/oder Salat.

Ich wünsche einen Guten Appetit mit der Spinat Frittata

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.