Jalapeno-Chili – allerorts beliebte, sehr vielseitige Chilisorte

Zwar werden Jalapenos in erster Linie frisch verwendet, aber man kann Sie auch trocknen und zu Chiliflocken oder Pulver verarbeiten. Werden die Schoten nach dem Trocknen geräuchert, heißen sie Chipotle. Bei den frischen Früchten steckt die Schärfe vor allem in den Kernen. Der Koch entscheidet, ob die Kerne Entfernt oder einige mitverwendet werden. Diese Chilisorte wird in jeder Form geliebt, aber für Gewürzmischungen braucht man das grüne Pulver. Es duftet frisch, ist sehr scharf und hat eine leicht säuerliche Note. Heute scheint es vielen Leuten bei Chilis nur um maximale Schärfe zu gehen, aber die Jalapeno hat zusätzlich komplexe Geschmacks- und Duftnuancen zu bieten, die Gewürzmischungen und Gerichte adeln.

Jalapeno-Chili

Herkunft und Erntesaison der Jalapeno-Chili

Mexiko, der Anbau vor allem in den Bundesstaaten Veracruz (nahe Papantla), Oaxaca und Chihuahua, außerdem in Costa Rica und in den USA (in Texas und im Südwesten). Die Jalapeno-Chili aus der Familie der Nachtschattengewächse kann Wuchshöhen von bis zu 90 cm erreichen und produziert etwa 30 Schoten pro Pflanze. Während der 70-80 Tage andauernden Wachstumsphase werden die grünen, noch unreifen Früchte geerntet. Die roten, reifen Früchte werden so gut wie gar nicht als frische Chilis verwendet, sondern in der Regel geräuchert. In waren Klimazonen findet die Ernte im Sommer statt, aber Treibhauspflanzen liefern das ganze Jahr Erträge.

Wissenswertes über Jalapenos

Der Name Jalapeno leitet sich von Xalapa ab, der Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates, wo sie ursprünglich kultiviert wurde. Wenn man in Mexiko von Jalapenos spricht, sind meist die eingelegten Chilis gemeint. Die frischen Schoten nennt man dort cuares-meno, obwohl das genau genommen der Name einer anderen Chilisorte ist. Jalapenos sind enorm vielseitig und ihr Gebrauch ist weit verbreitet, dennoch konzentriert sich der Anbau auf Mexiko und den Südwesten der USA.

Die knackigen, frischen Schoten werden halbiert und gefüllt, im Ganzen geröstet oder fein gewürfelt in Saucen, Maisbrot oder Bohnengerichten. Sie passen im Grunde zu jedem Gericht, das Schärfe verträgt. Besonders bekannt sind die eingelegten Schoten in Kombination mit überbackenen Tortilla-Chips, man kann aber auch Tequila mit ihnen aromatisieren und Cocktails aufpeppen. Getrocknete Jalapenos in Flocken oder Pulverform eröffnen neue Möglichkeiten. Sie lösen sich in Saucen und Dressings schnell auf und können über Popcorn gestreut werden. Was knusprig ist, bleibt knusprig. Ein weiterer Vorteil der getrockneten Variante ist die Längere Haltbarkeit – so hat man stets etwas Schärfe zur Hand. Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie diese allseits beliebte, aber alles andere als triviale Chilisorte eingesetzt werden kann.

Traditionelle Verwendung von Jalapeno-Chili

  • Jalapeno Poppers
  • Jalapenos en Escabeche
  • Guacamole
  • Salsa de Tomatillo
  • Chili con Carne
  • Quesadillas

Würztipps und harmonische Gewürze:

  • Mangosalat
  • Chimichurri
  • Ceviche mit Red Snapper
  • Frittierte Auberginen
  • Mini-Hamburger

Jalapeno-Chili passt in Gewürzmischungen sehr gut zu: Koriandergrün, Kreuzkümmel, Knoblauch, Oregano, Pimenton de la Vera

Rezeptideen mit Jalapeno-Chili

  1. Jalapeno-Pulver mit Zitronensaft, Olivenöl und Honig mischen und über frische Wassermelonenstücke mit Fetakäse geben.
  2. Rohkost-Dip: Blanchierte geschälte Fava-Bohnen mit Knoblauch, Avocado und Zitronensaft pürieren, mit Salz und Jalapeno-Pulver würzen
  3. Halbierte Kirsch Tomaten mit Jalapeno-Pulver, Olivenöl und Salz würzen, kurz sautieren und über frisch gekochte Pasta geben.

Quelle und Buchtipp

Dieser Artikel stammt aus dem Buch “GEWÜRZE Auswählen – Kombinieren – Schmecken” vom New Yorker Gewürz-Guru Lior Lev Sercarz.

Dieses 2017 in Deutschland erschienene Fachbuch zum Thema Gewürze ist in unseren Augen eines der besten seiner Art. Können wir also wirklich wärmstens empfehlen.

Käuflich erwerben können Sie das Buch natürlich ganz einfach online. Klicken Sie dazu einfach auf das Bild links 😉

Euere Erfahrungen mit Jalapeno-Chili?

Habt Ihr schon mal Erfahrungen mit dem Gewürz gemacht? Würde uns sehr freun wenn Ihr uns diese hier kurz mitteilt.
Danke und bis bald.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.