Hackrouladen in Portweinsoße aus dem Dutchoven (Ft 4,5)

Hier mein Rezeptvorschlag für Hackrouladen in Portweinsauce aus dem Dutchoven. Man kann die Hack-Rouladen natürlich auch in einem ganz normalen Topf schmoren, dazu braucht man nicht zwingend einen Dutchoven ☺️ 

Hackrouladen

Zutaten für die Hackrouladen:

  • 1,5 Kg Rinderhackfleisch
  • 3 Eier
  • Paniermehl
  • Gewürze nach Geschmack
  • Füllung für die Rouladen:
  • 300 g Bauchspeckscheiben
  • Essiggurken
  • Mittelscharfer Senf
  • etwas Öl zum Anbraten

für die Soße braucht man:

  • 3 Karotten kleingehäckselt in der Küchenmaschine
  • 1 Zwiebel fein gehackt
  • Etwas Tomatenmark
  • Mehl zum bestäuben
  • 600 ml Rinderfond selbstgemacht (man kann natürlich auch gekauften nehmen)
  • Portwein ca. 250 ml
  • etwas vom Gurkenwasser
  • Gewürze nach Geschmack (z.b. Lucomas Rinderbraten- und Rouladen Gewürz, ohne Geschmacksverstärker und ohne jegliche Zusatzstoffe)

Zubereitung der Hackrouladen:

Hackfleisch zusammen mit Eiern, Paniermehl und Gewürzen gut verkneten, abschmecken.

Gefrierbeutel zu Hilfe nehmen. Ein Teil des Hackfleischteiges auf den Gefrierbeutel geben, flach drücken, mit Senf bestreichen, zwei Scheiben Bauchspeck drauflegen, Essiggurke in dünne Scheiben schneiden und in das untere viertel legen (siehe Fotos).

Hackrouladen Zubereitung

Nun mit Hilfe des Gefrierbeutels zusammenrollen. Die Enden gut verschließen. In einer Pfanne oder im Dutchoven von allen Seiten gut anbraten.

Zubereitung der Soße:

Karotten kleingehäckseln, Zwiebeln fein hacken. Dann im Bratenfett zusammen mit dem Tomatenmark scharf anbraten, mit Mehl bestäuben. Mit Rinderfond ablöschen, Portwein zugeben, einreduzieren lassen. Abschmecken. Soße über die Hackrouladen in den Dutchoven geben.

Hackrouladen aus dem Dutchoven

Verwendete Kohlen:

Greekfire – Oben: 5 – Unten: 5 / Garzeit: ca 2 Stunden

Zu den Hackrouladen passen wunderbar: Nudeln, Spätzle, Kartoffel– oder Semmelknödel, Kartoffelpüree, Salzkartoffeln

Hackrouladen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.