Rezept für Bifteki aus handgeschnittenem Hühnchenfilet. Dazu frischer grüner Salat & Schafkäse

Voi leckeres Rezept für Bifteki aus handgeschnittenem Hühnchenfilet gewürzt mit Thymian, Oregano, Zimt, Piment und weiteren Geheimnissen. Dazu frischen grünen Salat aus dem Treibhaus und milden Schafkäse! Was für ein Genuss!

Bifteki Rezept

Bifteki Rezept – Die Zutaten

  • 1 kg Hühnchen Brust mit scharfen Messer zu grobem Hackfleisch gehackt
  • 2 altbackene Semmeln
  • 2 rote Zwiebeln ganz fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen ganz fein gewürfelt
  • 2 ganze Eier
  • 4 Esslöffel Pflanzenöl nach Belieben in die Masse
  • 2 Esslöffel Kokosfett zum Anbraten von Zwiebeln
  • ½ Teelöffel Kreuzkümmel
  • ½ Teelöffel Oregano getrocknet
  • 4 Zweige frischer Thymian oder 1 Esslöffel getrocknet
  • 1 Teelöffel Piment gemahlen
  • ½ Teelöffel Zimt
  • 2 Spritzer Worcestershire Sauce
  • 1 Esslöffel Ketchup
  • 4 Esslöffel frische geschnittene Petersilie
  • 1/4 Teelöffel Zitronenabrieb
  • 2 Prisen Cayennepfeffer
  • 1 EL Paprika Pulver (edelsüss)
  • 2 Prisen Zucker
  • Salz, Pfeffer

Und so macht man diese leckeren Bifteki

Fleisch fein hacken (ja, ist a bisserl Arbeit), Zwiebel, Knoblauch, Petersilie mit Zucker und Salz in Öl glasig dünsten. Semmeln mit der Reibe fein reiben. Alles mit den restlichen Zutaten vermengen und mit viel Liebe 5 Minuten mit der Hand schön kneten bis eine tolle Masse entsteht. Ich forme anders als das klassische Bifteki in große Fleischpflanzerl, dann bleibt es viel saftiger, ich mach auch keinen Schafkäse rein, der kommt bei mir nebenan. Gebraten wird das Ganze in Kokosöl ganz langsam. Mit dem Fingerdruck merkt man, wenn das Bifteki noch nachgibt, dass es butterweich und somit parat ist.

Sehr schön dazu ist milder Schafkäse und Oliven. Frischer Salat unvermeidbar!

Bifteki

Bifteki aus Hühnchenfleisch

Gutes Gelingen beim Nachkochen unseres Bifteki Rezept wünscht Euch Euer Claus von VOI LECKER!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.