Adrians Schlemmerdopf aus dem FT 4,5

Nachdem es ja jetzt wieder kälter wird und die gemütliche Zeit begonnen hat, beginnt für uns auch wieder die Dutchoven Zeit – wir verwenden den Dutchoven im Sommer zwar auch sehr oft jedoch seltener für Schichtfleisch, Eintöpfe oder ähnliches. Heut gabs wieder mal eine Eigenkreation und zwar mit Kalbfleisch, genauer gesagt mit einem Stück aus der Wade (ich bevorzuge dieses Stück da dieses Stück auch beim längeren schmoren nicht trocken wird) und weil das Gericht meinem kleinen Schatz so gut geschmeckt hat, dachte ich mir ich nenne es „Adrians Schmordopf“. Es schmeckt nicht nur VOI lecker sondern ist auch noch kinderleicht zuzubereiten.

Adrians Schmordopf

 

Auch für dieses Gericht ist nicht zwingend ein Dutchoven notwendig, man kann dieses Gericht auch super in einem Slowcooker oder auch in einem Bräter oder anderen Schmortopf zubereiten

Zutaten für Adrian´s Schlemmertopf:

  • 2 kg Kalbfleisch aus der Wade (man kann da aber auch wenn man möchte Schweinenacken oder Kalbsschnitzel, Schweineschnitzel aus der Nuss oder ähnliches nehmen)
  • 3 rote Zwiebeln in Ringen
  • 6 Paprika (rot, grün, gelb) in Scheiben
  • 200 g Bacon

Für die Soße:

  • 2 Dosen gestückelte Tomaten
  • 400 ml passierte Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • Etwas braunen Zucker
  • Gewürze nach Geschmack (ich hab das Gewürz Tijuana von Lucoma verwendet)
  • Etwas Rum zum verfeinern

Zutaten für Schichtfleisch

Zubereitung:

Dutchoven mit neutralem Öl (z.b. Rapsöl) einfetten und dann die Zutaten nach und nach einschichten, angefangen mit dem Kalbfleisch, danach Bacon, Paprika, Zwiebeln und dann wieder Kalbfleisch, … bis der Dutchoven voll ist.

Schichtfleisch im Dutchoven

Für die Soße alle Zutaten miteinander vermischen, mit den Gewürzen abschmecken und über das Schichtfleisch geben.

Verwendete Kohlen: Greekfire (Oben: 5 / Unten 5) – Garzeit: ca. 3 Stunden

Schichtfleisch aus dem Dutchoven

Passende Beilagen:

Kartoffelgratin, Nudeln, Reis, Petersilien- oder Salzkartoffeln, Reiberdatschi, etc.

Adrians Schlemmerdopf Rezept ist wirklich leicht zuzubereiten und nicht nur für den Dutchoven geeignet. Im Slowcooker verlängert sich natürlich die Garzeit und da empfehle ich die Stufe „Low“ zu verwenden und eine Garzeit von 6 bis 8 Stunden (je nach Gerät). Wenn man das Rezept in einem normalen Bräter nachkochen möchte, dann kann man das Rezept genauso übernehmen.

Adrians Schmordopf

Der kleine Gourmet Adrian und ich wünschen gutes Gelingen und viel Spaß beim Nachkochen.

Weitere Dutchoven Highlights:

Matjessalat
Adrians Schmordopf
Hackrouladen
Dutch Oven
Schlemmertopf aus dem Dutchoven
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.