YOUCOOK Test – Indisches Chicken Tikka und Rotes Thai Curry

In diesem YOUCOOK Test probiere ich für euch das indische Chicken Tikka und Rotes Thai Curry. Auf diese asiatischen Fertiggerichte bin ich vor Kurzem im Kaufland gestoßen und weil mir die Aufmachung sehr gefallen hat, nahm ich halt gleich mal zwei Versionen mit. Beide sind mit Reis & Hähnchenbrustfilets und lassen sich in 4 Minuten in der Mikrowelle zubereiten.OK, dann schau ma moi ob sich der Kauf gelohnt hat:

Rotes Thai Curry

YOUCOOK möchte die Welt ein bisschen leckerer machen

So steht es zumindest auf der offiziellen Webseite von YOUCOOK-Food welches ihren Sitz in Köln hat. YOUCOOK bringt Street-Food aus der ganzen Welt zu dir nach Hause oder ins Büro. Die Gründer Tobias und Martin sagen dazu:

„Die Inspiration zu YOUCOOK gaben uns jahrelange Auslandsaufenthalte, zum Beispiel in den Niederlanden, England oder den USA, und natürlich die Liebe zu asiatischem Essen.“

YOUCOOK ist mittlerweile natürlich keine Zwei-Mann-Veranstaltung mehr. Hinter YOUCOOK steht ein junges, dynamisches Team in Köln, das sich um die Entwicklung der Gerichte, den Einkauf, Marketing und den Vertrieb kümmert.

INDISCHES CHICKEN TIKKA

Fertiggericht aus Hähnchenbrustfilet in pikanter Kokossauce und Reis.

Indisches Chicken Tikka

Zutaten des YOUCOOK indisches Chicken Tikka

42% gegarter Reis (Wasser, 31% Basmatireis, Rapsöl, 1% Wildreis), 16% Hähnchenbrustfilet gegart (Hähnchenbrustfilet, Kartoffelstärke, Salz, Dextrose), 10% Tomaten, Tomatenmark, Sahne, Paprika, 2,8% Kokosnussmilchpulver (Kokosnussmilch, Maltodextrin, Milcheiweiß), Geflügelbrühe (Puten- und Hühnerbrühe, Salz), Créme Fraîche, Karotten, Gewürze (enthalten Sellerie, Senf), Zwiebeln, Hühnerfett, Salz, Stärke, Schwarzkümmel, Paprika geräuchert, Zucker, Limettensaftkonzentrat, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Magermilchpulver, Dextrose, Kardamom, Branntweinessig, Hühnereiweiß, Weizenmehl.

Zubereitung

Das Fertiggericht ist in zwei Schalen aufgeteilt. Eines mit dem Basmati Reis und eines mit dem Hähnchenbrustfilet in Kokossauce und Gemüse gefüllt. Bei beiden Schälchen die Folie oben mehrmals einstechen und dann bei 700 Watt für 4 Minuten in der Mikrowelle erhitzen. Das war´s schon. Das Chicken Tikka dann mit dem Reis auf einem Teller anrichten, das Auge isst ja bekanntlich mit. Und so sah das dann bei uns aus:

Indisches Chicken Tikka von YOUCOOK

YOUCOOK Fertiggericht - Indisches Chicken Tikka

Und so schmeckt uns das indische Chicken Tikka

Grandios! Lecker! Mehr davon! Also ohne Übertreibung: Das ist mit Abstand das Beste Fertiggericht was ich je in der Mikrowelle erwärmt habe. Fantastischer Basmatireis mit etwas Wildreis. Der Reis ist sogar noch leicht bissfest und fällt von der Gabel wie in der klassischen Uncle Ben´s Werbung! Und dann noch diese, qualitativ absolut hochwertigen, Hähnchenbrustfilet Stücke in einer wunderbar abgeschmackten Sauce. Der Geschmack dieser Kokossauce mit reichlich Gemüse ist wirklich absolute Champions League. Da brauchen auch geübte Köche lange um da ran zu kommen.

Von mir und meinen Mitessern gibt´s hierfür ohne jeglichen Kritikpunkt das Prädikat: VOI-LECKER

ROTES THAI CURRY

Fertiggericht aus Hähnchenbrustfilet und Gemüse in pikanter scharfer Kokos-Curry-Sauce und Reis.

YOUCOOK Rotes Thai Curry

Zutaten des YOUCOOK – Rotes Thai Curry

42% gegarter Reis (Wasser, 31% Basmatireis, Rapsöl, 1% Wildreis), 21% Gemüse (Paprika, Zuckerschoten, Mungbohnenkeimlinge, Zwiebeln, Tomaten), 16% Hähnchenbrustfilet gegart (Hähnchenbrustfilet, Kartoffelstärke, Salz, Dextrose), Wasser, Tomatenmark, Mu-Err-Pilze, 1,8% Kokosnussmilchpulver (Kokosnussmilch, Maltodextrin, Milcheiweiß), Rapsöl, Gewürze (enthalten Sellerie, Senf), Zucker, modifizierte Stärke, Sahne, Fischsauce (Sardellen, Salz, Zucker), Curry-Paste (Chilies, Zitronengras, Knoblauch, Schalotten, Salz, Kaffirlimettenschale, Galgant, Koriander, Kreuzkümmel), Salz, Limettensaftkonzentrat, natürliche Aromen, Branntweinessig, Hühnereiweiß, Magermilchpulver, Weizenmehl

Zubereitung

Identisch zu dem des indischem Chicken Tikka. Angerichtet sah das rote Thai Curry dann so bei mir aus:

Rotes Thai Curry

Und so schmeckt uns das Rote Thai Curry

Der Reis ist derselbe als beim ersten Gericht, also Top. Und auch alles andere überzeugt gleichermaßen. Mir persönlich schmeckte das rote Thai Curry sogar noch besser, weil die Kokossauce etwas schärfer war als beim doch eher mildem Chicken Tikka. Meine Frau und der Sohnemann sahen das genau andersrum 😉 Herrlich auch hier die Qualität der Hähnchenbrustfilets und des Gemüses. Abgeschmeckt hat auch hier ein absoluter Fachmann. Wunderbare Curry Aromen gepaart mit einem Hauch Knoblauch und Zitronengras. Dazu eine schöne Schärfe durch Chillies, abgerundet mit Koriander und Kreuzkümmel.

Schlicht und einfach gesagt: Gaumensex vom allerfeinsten! Auch hier bleibt uns nur eins zu sagen: Das Rote Thai Curry von YOUCOOK ist ebenfalls VOI-LECKER!

Thai Curry mit Reis

Wo gibt´s die YOUCOOK Fertiggerichte und was kosten sie?

Beim Kaufland (also zumindest in Hauzenberg im bayerischen Wald) gibt´s die YOUCOOK Fertiggerichte in der Kühltheke. Bezahlt hab ich pro Gericht 3,99 € was angesichts der schon beschrieben Qualität absolut in Ordnung geht. Im Internet haben wir entdeckt das es diese auch in allen REWE Märkten gibt und natürlich in diversen Online-Shops.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.