Test der Bio-Salat-Gewürzmischung „Wilde Hilde“ von Herbaria

Heute checken wir mal die Bio-Salat-Gewürzmischung aus dem Hause Herbaria. Diese Gewürzmischung für Salate der „neuen deutschen Küche“ soll anregend für alle fünf Geschmackssinne sein, also süß, salzig, sauer, bitter und scharf. Der Name dieser Feinschmecker Mischung lautet verheißungsvoll: WILDE HILDE

Bio-Salat-Gewürzmischung "Wilde Hilde"

Herbaria – Gewürzwissen seit 1919

Schon fast 100 Jahre gibt es die Firma Herbaria welche neben einer Vielzahl an Gewürzen und Gewürzmischungen auch noch Tees und Kräuter anbietet. Der Name Herbaria steht seit jeher für beste Qualität und höchster Kompetenz bei Tees, Kräuter und Gewürzen aus rein biologischem Anbaus.

Die Herbaria Kräuterparadies GmbH gehört zu den ersten Lieferanten der Naturkostszene und aktiven Gründungsmitgliedern des ersten Bundesverbandes Naturkost Naturwaren e. V. (BNN). Noch heute zählen Naturkostläden und Bio-Märkte zu den Hauptkunden von Herbaria, aber auch der Feinkosthandel und die Gastronomie schätzen die hochqualitativen Herbaria-Produkte. Mit der Gewürzlinie „Bio-Feinschmecker“ ist Herbaria seit Februar 2006 einer der wenigen Anbieter von Gourmet Produkten in der Bio-Branche, die hochwertige Ernährung und hohe kulinarische Ansprüche zusammenbringen.

Wir kamen auf die Herbaria Gewürzmischungen über den Online Feinkost Shop „Meine-Genusskiste.de“, wo es unter anderem auch die Bio-Salat-Gewürzmischung „Wilde Hilde“ gibt.

Salat Gewürzmischung

Wilde Hilde Gewürzmischung – Das ist drin

Schauen wir uns also mal die „Wilde Hilde“ etwas genauer an. Auf der Dose steht das die Gewürzmischung für die Salate der neuen deutschen Küche alle fünf Geschmackssinne anregen soll. Also die da wären: süß, salzig, sauer, bitter und scharf. Kling ja schon mal sehr interessant. Dann schauen wir doch gleich mal auf die Zutatenliste mit was das Herbaria schaffen will:

Zutaten der Wilden Hilde Bio Salat Gewürzmischung: Steinsalz, Rohrohrzucker*, Paprikaflocken*, Gemüsebrühe**, Sesam*, schwarzer Pfeffer*, Ysop*, Schnittlauch*, Oregano*, Myrte*, Petersilie*, Dill*, Süßholz*.

**(Meersalz, Reisvollkornmehl*, Karotten*, Sellerie*, Lauch*, Zwiebeln*, Sonnenblumenöl*, Tomaten*, Petersilie*, Liebstöckelblätter*, Macis*, Curcuma*, Sellerieblätter*, Schnittlauch*, Lorbeer*). *Aus kontrolliertem biologischem Anbau

Was gleich auffällt sind die vielen Sternchen – diese weisen lediglich drauf hin das hier wirklich ALLES aus kontrolliert biologischem Anbau kommt. Also das gefällt uns natürlich und somit trägt diese Gewürzmischung den Zusatz BIO auf jeden Fall zurecht.

Salatmischung mit "Wilde Hilde"

Wie verwendet man die Gewürzmischung?

Hier gibt es natürlich keine strengen Vorgaben. Ein Tipp befindet sich allerdings auf der Dose und dieser lautet: 1 TL „Wilde Hilde“ mit 1 EL kochendem Wasser mischen. 1 EL Weißwein- oder Apfelessig und 2 EL Sonnenblumenöl oder Rapsöl zufügen.

Da wir relativ viel Salat (Romanasalat mit roter Paprika) damit marinieren wollen haben wir diese Mengenangaben einfach verdoppelt. Als Essig haben wir einen Balsamico-Essig verwendet.

So schmeckt uns die „Wilde Hilde“

Diese Salat Gewürzmischung schmeckt definitiv WILD. Das ist aber sehr positiv gemeint. Wild deshalb, weil hier geschmacklich ein wahres Feuerwerk im Mund stattfindet. Da werden wirklich alle Geschmacksnerven zur „Arbeit“ aufgerufen.

Als erstes schmeckt man die salzigen Noten (Steinsalz) gepaart mit der leichten Süße des Rohrzuckers. Angenehme Säure bringt die Myrte mit sich. (Wusstet Ihr eigentlich schon das die Lemonmyrte um ein vielfaches zitroniger als Zitronen selbst schmecken? Aber das nur nebenbei, mehr dazu HIER.) Das Süßholz bringt leichte Bitterstoffe mit rein und durch den schwarzen Pfeffer bekommt alles noch eine gewisse Schärfe. Alle weiteren Gewürze und Kräuter runden das alles perfekt ab womit durch die „Wilde Hilde“ tatsächlich alle Fünf Geschmackssinne angeregt werden.

Salat mit Wilde Hilde Dose

Fazit zur Bio-Salat-Gewürzmischung „Wilde Hilde“

Wir waren anfangs skeptisch ob es der Wilden Hilde auch wirklich gelingt alle 5 Geschmackssinne anzuregen aber es klappte tatsächlich. Zumindest bei uns funktionierte das wunderbar und es war letztlich sogar erstaunlich wie man alles „rausschmeckt“ wenn man sich ein bisschen darauf konzentriert. Prädikat: VOI-LECKER

Alles in allem eine wirklich großartige und einzigartige Gewürzmischung mit der man den Salatgenuss zum wahren Geschmackserlebnis macht.

Von uns gibt es daher definitiv das Prädikat VOI-LECKER für die „Wilde Hilde“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.