Krautsuppe mit Honigkuss

Heute möchte ich euch mein Lieblings Rezept für Krautsuppe präsentieren. Die Besonderheit liegt dabei am „Honigkuss“ den ich mit Honigwein erzeuge. Neben Kraut und dem Honigwein kommt noch weiteres Gemüse und Kartoffeln in die Suppe. Dadurch wird meine Krautsuppe zur absoluten Powersuppe und bedarf eigentlich keinerlei Bei- bzw. Einlage. In meinem Fall heute gab es dazu allerdings voi leckere Maultaschen und Leberknödel der Metzgerei Heindl (Untergriesbach). Definitiv nicht irgend ein Krautsuppen Rezept

Krautsuppe mit Maulatsche und Leberknödel

Zutaten für Krautsuppe mit Honigkuss

Die Mengenangaben ergeben etwa 6-8 Portionen. Mit Einlagen wie Maultaschen und/oder Leberknödel etc. gehen da gute 8-10 Portionen.

  • 1/2 Spitzkohl
  • 2 Rote Zwiebeln
  • 3-4 Karotten
  • 4 kleine Kartoffeln (oder 2 Große)
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • Ein Bund Frühlingszwiebeln & Schnittlauch
  • Je 1 Glas (100ml) Honigwein (wir empfehlen den „Classic“ von DEW-DROP) für die Suppe und den Koch 😉
  • Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 – 1,5 l Gemüsebrühe (je nachdem wie „wässrig“ man die Krautsuppe haben möchte. Ich hab 1,5l Brühe genommen)
  • Etwas Kümmel

Krautsuppe Zutaten

Und so einfach mach ich die Krautsuppe

Zwiebeln und Knoblauch relativ klein schneiden. Frühlingszwiebeln ebenfalls. Kartoffeln und Karotten in etwas größere Stücke/Würfel schneiden. Den halben Spitzkohl vierteln, den Strunk entfernen und anschließend in Streifen schneiden. Ähnlich wie wenn man Krautsalat machen würde.

In einem großen Topf etwas Rapsöl heiß werden lassen. Darin die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig andünsten. Mit Honigwein ablöschen und einkochen, bis der Wein fast vollständig verdunstet ist (was bleibt ist eine wunderbare Honignote). Jetzt das Kraut dazu geben und unter ständigem Rühren gute 2-3 Minuten mitbraten. Dabei salzen, pfeffern und den Kümmel dazugeben.

Die Brühe angießen und die Karotten und Kartoffeln dazu geben. So nun zugedeckt gute 90 Minuten köcheln lassen bei geringer Temperatur. Falls man die Krautsuppe mit Einlage möchte dann diese nach 60 Minuten in die Suppe geben. Die Frühlingszwiebeln und den Schnittlauch erst kurz vor dem servieren dazu geben oder damit garnieren. Fertig ist die Krautsuppe mit feiner Honignote. VOI lecker.

Krautsuppe mit Einlagen

Krautsuppe

Krautsuppe mit Maultasche und Leberknödl

Unsere Einlage: Maultaschen und Leberknödel der Metzgerei Heindl

Wie eingangs schon erwähnt ist die Krautsuppe an sich schon eine vollwertige Mahlzeit. Ich/Wir hatten uns allerdings hausgemachte Maultaschen und Leberknödel von der Metzgerei Heindl besorgt. Das ist die Metzgerei mit dem legendärem Lüngerl 😉

Die Leberknödel hatten wir schon öfter vom Heindl aber die Maultaschen waren heute eine Premiere. Einmal mehr sind wir begeistert – das waren echt die besten Maultaschen, die wir je gegessen haben. Schmecken definitiv wie hausgemacht mit einer voi super abgeschmeckten Brät Fülle. Ein Produkt das ihr euch unbedingt mal besorgen müsst´s wenn ihr in der Nähe einer Heindl Filiale seits.

Unser Fazit zu unserem Krautsuppen Rezept

Kurz und bündig: Nachkochen extremst empfohlen. Rezepte für Krautsuppen gibt es ja viele aber nur unseres hat definitiv das gewisse Etwas. 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.