BIG CITY PIZZEN – der Geschmack aus den Metropolen unserer Welt

Mit der BIG CITY PIZZA Serie versucht Wagner den „Geschmack“ der Metropolen dieser Welt auf ihren dicken American Pizza Boden zu bringen. Typische Gewürze und Zutaten der verschiedenen Großstädte sollen das schaffen. So wird zum Beispiel die BIG PIZZA Istanbul mit der dort typischen Sucuk Knoblauchwurst nach türkischer Art belegt. Auf der römischen Version findet man Kirschtomaten, Mozzarella und Pecorino. Ob das gelingt und ob´s uns auch schmeckt haben wir an vier BIG CITY Pizzen für euch getestet. Dieser Test ist von Wagner in keinster Weise gesponsort!

Die vier BIG CITY PIZZEN welche VOI-Lecker getestet hat.

BIG CITY PIZZA – anders als klassische Pizza

Bei der BIG CITY PIZZA handelt es sich um eine sogenannte „American Pizza“. Also Pizza auf amerikanische Art. In den USA liebt man es den Teig sehr dick und locker zu machen. Ganz im Gegensatz zu der klassischen italienischen Pizza bei welcher der Teig so dünn wie möglich sein sollte. Ein Vergleich also mit der Gustavo Gusto Pizza, der Ernst Wagner´s Original Pizza oder anderen TK-Pizzen fällt definitiv aus.

Ein typischer Pizzaboden nach amerikanischer Art

Bevor wir uns die verschiedenen Pizzabeläge der vier Testpizzen genauer ansehen checken wir mal den Pizzaboden, welcher ja bei allen derselbe ist. Wie man auf dem folgenden Bild schön erkennen kann ist der Boden der BIG CITY Pizzen wunderbar luftig und sehr dick. Wie schon gesagt darf man diesen nicht mit klassischen Pizzaböden vergleichen.

Der luftige Teig der BIG CITY Pizzen nach amerikanischer Art.

Beim Reinbeißen erlebt man ein ganz anderes Mundgefühl. Spitze dabei ist das der Boden echt super knusprig ist. Im Mund ist es auch nicht zu viel Teig was definitiv durch die luftige Konsistenz des Bodens kommt. Das Verhältnis von Belag zu Teig ist bei allen optimal auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag.

Juniortester Leandro (8) meinte nach dem ersten Bissen „das ist doch keine Pizza sondern ein … Pizzakuchen“ 😉 genau das trifft es irgendwie sehr gut.

Tomaten und Käse – die Basis

Bei den meisten amerikanischen Pizzen bilden Tomaten und Käse die Grundzutat. Bei klassischen Pizzen ist das genauso und wenn keine weiteren Zutaten dazukommen nennt sich das dann „Margherita“. Bei zwei der von uns getesteten BIG CITY Pizzen finden wir also als Basis eine Tomatensauce aus Schältomaten und echtem Mozzarella. Bei der „BUDAPEST“ und „Hawaii“ findet man keinen Mozzarella, hier wurde auf Edamerkäse gesetzt.

Die Basis hat uns bei allen vier Pizzen absolut überzeugt. Vor allem die Tomatensauce schmeckt wunderbar tomatig. Wagner selbst verweist auf seiner Webseite auf die bereits 25jährige Zusammenarbeit mit einem italienischen Familienbetrieb. Von dort bezieht man hochwertige Tomaten mit einem intensiven Geschmack. Können wir nur bestätigen, da haben wir definitiv schon laschere Tomatensaucen erlebt.

BIG CITY Pizza Istanbul in Ecken geschnitten auf einem Holzteller

BIG CITY Pizza Istanbul

Wir starten in unserer Testreihe mit der American Pizza aus Istanbul. Auf dem knusprigen Pizzaboden finden wir Sucuk (eine Knoblauchwurst nach türkischer Art) Peperoni und Weißkäse. Geschmacklich harmonieren die Zutaten wunderbar. Auch wenn mit dem Weißkäse (aus Kuhmilch in Salzlake gereift) kein „echter Fetakäse“ verwendet wurde schmeckt dieser doch auch nicht schlecht.

Highlight ist bei der Version ganz klar die leckere Knoblauchwurst. Zusammen mit typisch türkischer Würzmischung eine echt gelungene American Pizza. Durch die Peperoni ganz leicht scharf.

BIG CITY Pizza Istanbul

BIG CITY Pizza Rom

Weiter geht die Reise in die italienische Hauptstadt Rom. Römer lieben Kirschtomaten und Pecorino Käse. Genau diese beiden Zutaten finden wir auch wieder. Zusammen mit Peperoni-Salami bilden sie neben dem Grundkomponenten (Tomatensauce aus Schältomaten und echtem Mozzarella – siehe weiter oben) den Pizzabelag. Alle Komponenten schmecken sehr wertig und die gewählten Gewürze sind typisch römisch … äh italienisch. Insgesamt ist diese Version unser Favorit unter den vier getesteten Pizzen.

Das Highlight hier ist der wunderbar tomatige Geschmack. Die verwendeten Kirschtomaten verstärken den ohnehin schon sehr gute Tomatenaroma der Tomatensauce.

BIG CITY Pizza Rom

BIG CITY Pizza Budapest

Jetzt sind wir in der Hauptstadt Ungarns gelandet, in Budapest. Typische Zutat ist hier die (leicht scharfe) Peperoniwurst. Geschmacklich ist die Wurst optimal. Anstatt Mozzarella setzt man hier auf Edamerkäse. Insgesamt eine gute Version allerdings hätte ich mir beim Motto Budapest/Ungarn auch Paprika als weitere Zutat gewünscht.

Highlight hier ist definitiv die leicht scharfe Peperoniwurst.

BIG CITY Pizza Budapest

BIG CITY Pizza Hawaii

Ein sehr beliebter Name bei den klassischen Pizzen. In der amerikanischen Hawaii Version finden wir auch die bekannten Hauptzutaten Ananas und Schinken. Beide sind reichlich vorhanden und schmecken sehr hochwertig. Zusammen mit dem Edamerkäse eine sehr gelungene BIG CITY Pizza.

Highlight hier ist die Qualität der Ananas und des Schinkens.

BIG CITY Pizza Hawaii

Weitere BIG CITY Pizzen

Neben den vier von uns getesteten Versionen gibt es auch noch weitere. Da wären noch die:

  • Amsterdam – mit Gouda und Edamer
  • Sydney – mit Hähnchenbrustfleisch, gegrillter Paprika und Barbecue Sauce
  • London – mit Salami, gekochtem Hinterschinken und Champignons
  • Tokyo – mit Thunfisch und roten Zwiebeln
  • Boston – vegetarisch mit Frischkäse, Spinat und Zwiebeln

Da sind auch sehr interessante dabei, leider gab es nur die vier getesteten bei unserem Einkauf. Wir haben aber definitiv vor auch noch die anderen zu testen. Wir reichen unseren Eindruck dann einfach nach.

Detailbild der BIG CITY Pizza Hawaii

BIG CITY Pizza #HAWAII

Ecke der BIG CITY Pizza Istanbul

BIG CITY Pizza #ISTANBUL

Fazit zur BIG CITY PIZZA Reihe

Auch wenn wir noch nicht alle Versionen getestet haben fällt unser Fazit durchaus sehr positiv auf. Der Teig ist echt super fluffig und kross. Zusammen mit den verschiedenen Belägen ein tolles Mundgefühl. Ganz anders als bei klassischen Pizzen aber doch sehr gut. Beindruckt hat uns auch daß das Verhältnis von Belag zu Boden tatsächlich passt, was man auf den ersten Blick überhaupt nicht glaubt.

Insgesamt sehr gute amerikanische Pizzen welche wir so guten Gewissens empfehlen. Wir kaufen die definitiv wieder, bzw. testen uns erst mal durch die noch fehlenden Versionen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.