Gewürznelke – stark aromatische, getrocknete Knospe, die es in sich hat.

Falls Sie das Glück haben, einen Nelkenbaum zu besitzen oder an seine Blätter heranzukommen: Sie eignen sich hervorragend zum Rösten von Fleisch, Fisch und Gemüse. Gewürznelken können ein sehr starkes Aroma haben, daher bei gemahlenen Nelken nicht zu viel auf einmal nehmen! Ganze Nelken geben ihre Wärme, ihre bittere Süße und Schärfe beim Kochen nur langsam ab. Man kann sie vor dem Servieren herausnehmen, um den Geschmack zu mildern. Auch optisch sind Gewürznelken interessant: Mit Nelken gespickte Orangen duften nicht nur gut, sondern sind auch sehr dekorativ.

Gewürznelken

Nelken zählen, ähnlich wie Zimt, Muskatnuss und Macis, zu den süßen Gewürzen (mit einer Nelke im Tee, kann man sich irgendwann den Zucker sparen), viele verwenden sie aber auch zu herzhaften Gerichten.

Herkunft und Erntesaison von Gewürznelken

Nelken stammen ursprünglich von den Molukken (indonesische Inselgruppe). Heutiger Anbau vor allem in Indonesien, aber auch in Indien, Madagaskar, Sansibar, Pakistan, Sri Lanka und Tansania.

Der Nelkenbaum trägt nach sieben Jahren das erste Mal. In der Tiefebene blüht er von September bis November, in den Höhenlagen von Dezember bis Februar. Die ungeöffneten Blütenknospen werden büschelweise von Hand gepflückt oder vom Baum geschüttelt – die örtlichen Bauern klettern häufig bis zu 15 Meter hoch in die Bäume, um die Knospen zu ernten. Sie werden sortiert, von Blättern befreit und für etwa 3 Tage zum Trocknen in die Sonne gelegt, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben. Ein berauschender Duft steigt von Ihnen auf.

Wissenswertes über die Gewürznelke

Die Gewürznelke stammt aus der Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae) und kam ursprünglich nur auf den Molukken vor, einer indonesischen Inselgruppe, die auch unter dem Namen „Gewürzinseln“ bekannt war. Die getrockneten Blütenknospen werden seit etwa 2000 Jahren verwendet, aber in der Kolonialzeit wurden sie populär. Die Portugiesen brachten sie im 15. Jahrhundert nach Europa und kontrollierten den Handel, bis sie dieses Feld im 17. Jahrhundert an Holländern überlassen mussten. Diese errichteten für Nelken ein mächtiges Monopol. Sie ließen alle Bäume zerstören, mit Ausnahme der Bestände einiger weniger Inseln. Wie durch ein Wunder überstand der wahrscheinlich älteste Nelkenbaum der Welt, Afo, diese Zeit und steht, 400 Jahre später, immer noch in Ternate.

Im späten 18. Jahrhundert schmuggelte ein Franzose mit dem passenden Namen Pierre Poivre gestohlene Setzlinge nach Frankreich und Mauritius, wo ein prosperierender Gewürznelken Handel entstand. Erst als die Zigarettenindustrie begann, Nelken zu verwenden, stieg Indonesien wieder zum Hauptexporteur auf. Nelkenpulver ist essenzieller Bestandteil verschiedener Gewürzmischungen, darunter Quatre-épices, Garem Masala und Fünf-Gewürze-Pulver.

Tipp bei der Qualitätsprobe: Die Spitze der Gewürznelke sollte bei Berührung leicht nachgeben und der Stiel sollte kräftig dunkel gefärbt sein.

Traditionelle Verwendung von Nelken

  • Quatre-épices – Frankreich
  • Kandierte Walnüsse – Turin, Italien
  • Fünf-Gewürze-Pulver – China
  • Schinken in Honigkruste – USA
  • Glühwein – Europa und USA

Würztipps und harmonische Gewürze

  • Punsch
  • Topinapur-Püree
  • Gebratenes Schweinefilet
  • Aprikosen-Chutney
  • Poschierte Feigen

Gewürznelken passen in Gewürzmischungen wunderbar zu: Kardamon, Zimt, Kreuzkümmel, Fenchel, Rosenblüten

Rezeptideen mit Gewürznelken

  1. Zu gleichen Teilen gemahlene Nelken und Puderzucker mischen und frische Scones damit bestäuben.
  2. Geriebene Äpfel mit gemahlenen Nelken und Balsamico-Essig würzen und zu Schweinekoteletts reichen.
  3. Lammschulter vor dem Schmoren in einer Mischung aus gemahlenen Nelken und Granatapfel Saft marinieren.

Quelle und Buchtipp

Dieser Artikel stammt aus dem Buch „GEWÜRZE Auswählen – Kombinieren – Schmecken“ vom New Yorker Gewürz-Guru Lior Lev Sercarz.

Dieses 2017 in Deutschland erschienene Fachbuch zum Thema Gewürze ist in unseren Augen eines der besten seiner Art. Können wir also wirklich wärmstens empfehlen.

Käuflich erwerben können Sie das Buch natürlich ganz einfach online. Klicken Sie dazu einfach auf das Bild links 😉

Euere Erfahrungen mit Gewürznelken?

Habt Ihr schon mal Erfahrungen mit dem Gewürz gemacht? Würde uns sehr freun wenn Ihr uns diese hier kurz mitteilt.
Danke und bis bald.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.