Rezept für Marmelade aus (Wild-)Heidelbeeren, Mango und Vanille

Heut gibt´s mal was Süßes für euch. Und zwar unsere Version einer herrlich fruchtigen Marmelade aus Wildheidelbeeren, Mango und Vanille. Wie es zu dem Rezept kam ist eigentlich ganz lustig. Eigentlich sind wir in den Wald um Schwammerl zu suchen, was sich aber sehr schnell als recht aussichtslos herausstellte. Sagen wir mal so: Da war schon jemand vor uns unterwegs. 😉 Was wir aber in Massen gefunden haben waren eben die Heidelbeeren. Und so kam uns schnell die Idee auch mal ne Marmelade selber zu machen.

Heidelbeeren, Mango und Vanille

Heidelbeeren sind definitiv als Superfood zu bezeichnen. Und zwar eines was quasi vor unserer Haustüre wächst und nicht von Südamerika & Co eingeflogen wird. Vor allem die Wildheidelbeeren, also diese welche wir heute im Wald (mühsam) gesammelt haben, haben es echt in sich. Heidelbeeren werden in vielen Gebieten auch als Blaubeeren bezeichnet. Der Name Blaubeeren passt auch optimal wenn man sich mal unsere Hände nach dem Sammeln ansieht 😉

Wildheidelbeeren enthalten jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Anthocyane. Bei Anthocyanen handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe, die dem Körper dabei helfen, freie Radikale abzufangen und zu neutralisieren. Dadurch sollen sie nicht nur Krebs vorbeugen können, sondern auch den Alterungsprozess der Haut verlangsamen. Mehr dazu HIER.

Als zweiten Hauptbestandteil für unsere Marmelade haben wir uns für Mango entschieden. Karibik trifft auf Bayerwald quasi 😉 Dank ihres fruchtig-süsslichen Fleisches passt die Mango perfekt zu den Wildheidelbeeren. Ein weiterer Aspekt ist auch das Mangos durch den hohen Fruchtzuckergehalts perfekt für Marmeladen sind. So kann man mit dem Gelierzucker tatsächlich etwas sparsamer umgehen und muss nicht die 1:1 Variante verwenden 😉 Ach ja, und gesund sind Mangos natürlich auch, hervorzuheben ist hier definitiv der sehr hohe Anteil an Vitaminen.

Um das ganze geschmacklich noch etwas “harmonischer” zu gestalten haben wir noch Vanille gewählt. Natürlich in seiner besten Form, als Mark aus einer Vanilleschote.

Zutaten für unsere Heidelbeer-Mango Marmelade

  • 600 g Wild Heidelbeeren (natürlich gehen auch Kulturheidelbeeren)
  • 2 Mangos
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Päckchen 500 g Gelierzucker (1:2)

Und so machen wir die Marmelade

Die Heidelbeeren gut waschen und Blätter und Stiele entfernen. Das Fruchtfleisch der Mango in kleine Stücke schneiden. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark mit einem scharfen Messer herausschaben. Alle Zutaten (außer die ausgekratzen Vanilleschoten!) in einen großen Topf geben. Mit dem Gelierzucker verrühren. Mit dem Kartoffelstampfer und mit dem Zauberstab zerdrücken bzw. leicht anmixen.

Wir haben es gerne wenn noch etwas vom Fruchtfleisch zu sehen ist. Deshalb pürieren wir nur leich „an“. Wer´s lieber „cremiger“ haben möchte püriert es komplett durch.

Nun alles zum Kochen bringen. Die ausgeschabten Vanilleschoten wieder dazu geben. Es empfiehlt sich hier einen großen Topf zu nehmen bzw. den Topf nur zur Hälfte zu befüllen. So kann man das Überkochen bzw. Verbrennungen vermeiden. Da das Kochgut während des Einkochens sehr stark sprudelt. Bei starker Hitze und unter ständigem Rühren die Masse etwa 5 Minuten einkochen. Die mit heißem Wasser ausgespülten Einweggläser mit der Marmelade randvoll befüllen und mit dem Schraubdeckel fest verschließen. Die Gläser dann umgedreht in heißes Wasser stellen und dort abkühlen lassen.

Fertig ist eine VOI leckere Marmelade. Viel Spass beim Nachkochen 😉

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.