Würzige Soße selber machen – so geht es

Eine würzige Soße darf bei vielen Gerichten nicht fehlen. Klassiker, wie die Coco Aminos, sind daher in jedem Schrank zu finden. Oft ist es so, dass bei der gekauften Soße aber vielleicht nicht alles passt und sie daher nicht zu jedem Menü gereicht werden kann. Daher ist es praktisch, die eine oder andere selbst hergestellte würzige Soße zur Hand zu haben.

Chilisauce

Scharfe Soße mit Chili – Zutaten und Herstellung

Eine klassische scharfe Soße mit Chili bracht gar nicht viele Zutaten. Hier reicht es aus, die folgenden Produkte zu nutzen:

  • 500 g scharfe Chilis in der Farbe Rot
  • 500 ml weißer und destillierter Essig
  • 2 TL Salz

Die Chilis werden gereinigt und dann, zusammen mit Essig, in einen passenden Topf gegeben. In die Flüssigkeit wird nun das Salz eingerührt. Der Herd wird auf die höchste Stufe gestellt. Sobald die Zutaten kochen, sollten sie noch für fünf Minuten köcheln. Anschließend wird der Topf neben den Herd gestellt und sollte nun etwas abkühlen. Alles wird noch einmal durchgerührt und anschließend in eine Glasflasche gefüllt. Die Flasche kommt in den Kühlschrank und sollte dort für 14 Tage unberührt stehen. Nach dem Ablauf der Zeit wird die würzige Soße durch ein Sieb gegossen und wieder in eine saubere Flasche gefüllt. Sollte sie noch zu dickflüssig sein, kann die Konsistenz mit etwas Essig korrigiert werden.

Chipotle-Soße – Zutaten und Herstellung

Bei Chipotles handelt es sich um Jalapenos, die einen sehr aromatischen und auch rauchigen Geschmack haben. Für eine scharfe Soße braucht es die folgenden Zutaten:

  • 12 Chipotle
  • 1 große und gehackte Zwiebel
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 700 ml Wasser
  • 100 ml getrocknete Tomaten in Öl
  • 475 ml Essig (Apfelessig)
  • Salz

Die Zutaten werden in der angegebenen Menge in einen Topf gegeben. Lediglich der Essig kommt noch nicht in die Mischung. Der Topf wird erhitzt. Die Zutaten sollten nun eine Weile köcheln, bis sie eine weiche Konsistenz haben. Mit dem Mixer wird jetzt alles püriert. Anschließend kommt Essig mit in den Topf. Alles wird miteinander verrührt. Durch ein Sieb wird die würzige Soße jetzt noch einmal gestrichen, damit möglichst wenige Stücke darin enthalten sind.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.