Gesundes Fertigessen – nicht so paradox, wie es scheint

Vor nicht allzu langer Zeit stand Fertignahrung auf der “Schwarzen Liste” der Ernährungsberater. Der Grund: Viele der sogenannten Convenience Produkte kamen (und tun dies zum Teil noch heute) als in gesundheitlicher Hinsicht bedenklicher Cocktail aus Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern, Transfetten, Lebensmittelfarben und viel zu viel Kochsalz dar. Wertvolle Proteine, gut verdauliche Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente waren häufig in kaum nachweisbaren Mengen vorhanden. Was den Geschmack anging, blieb ebenfalls sehr viel Luft nach oben. Mittlerweile jedoch ist nachhaltig produziertes Fertigessen – nicht überall, aber immer öfter – erhältlich, das dem Organismus gut tut, hervorragend schmeckt und sich problemlos dem modernen Lebensrhythmus anpasst. Ein gutes Beispiel dafür ist vorgegarter Bio Basmati Reis, der im Nu auf den Tisch und reich an wertvollen Vitalstoffen ist.

gesundes Fertigessen

Westlicher Lebensrhythmus und ayurvedische Ernährungslehre

“Ayurveda” ist der indische Begriff für “Wissenschaft vom Leben”. Für die ayurvedische Gesundheitslehre spielt der Darm eine zentrale Rolle. In ihm lodert Agni, das Verdauungsfeuer. Es spaltet die Nahrung auf und verteilt die Nährstoffe im Organismus. Am effektivsten wirkt Agni in der Mittagszeit; proteinreiche Nahrungsmittel wie etwa Hülsenfrüchte oder Fleisch sowie größere Mengen an sättigenden Kohlenhydraten verarbeitet und verwertet der Darm zu dieser Tageszeit am besten. Deswegen – und hier treffen sich ayurvedische Ernährungslehre und traditionelle westliche Gepflogenheiten – sollte die mittägliche Mahlzeit die größte und nährstoffhaltigste sein.

Sich auf gesunde Weise satt essen – proteinreich und mit langsam verdauenden Kohlenhydraten

Für die meisten von uns bleibt in der Mittagspause gerade mal Zeit für ein paar Snacks, für einen nicht lange sättigenden Salat oder irgendein industrielle hergestelltes Fertigessen, das im Optimalfall den Hunger stillt, ansonsten aber eher ungesund ist. Wie aber lässt sich eine regelmäßige, ausgewogene, sättigende und natürlich gesunde Ernährungsweise realisieren, wenn kaum Zeit zum Kochen bleibt? Sogar bei der Arbeit im Home Office kann das zum Problem werden. Vorkochen – “Meal Prepping” – ist eine Lösung, nimmt aber Vorbereitungszeit in Anspruch und geling nicht immer zur eigenen Zufriedenheit (selbst gesunder Basmatireis, der ja in nur zehn Minuten gart, verkocht zur unappetitlichen Pampe, wenn man nicht aufpasst oder ihn in zu großen Mengen zubereitet).

Eine gute Lösung dieses Dilemmas bietet eine neue Generation sogenannter “Convenience Produkte“, also von Fertigessen, die praktisch alle Anforderungen an moderne und gesunde Ernährungsweisen erfüllen: Die Rede ist von nahrhaften, biologisch und nachhaltig produzierten Fertigprodukten, die sich im Handumdrehen zu leckeren, leichten und dabei sättigenden Mahlzeiten kombinieren lassen. Vorgegarter Bio Basmati Reis etwa ist heute in praktischen Zwei-Portionen-Abfüllungen erhältlich. Als ebenso klassische wie schmackhafte Beilage, etwa zu veganem Kichererbsencurry oder vegetarischem Chipotle-Chili, ergänzt er gesunde Proteine durch anhaltend sättigende, unserem Organismus zuträgliche Kohlenhydrate. Basmatireis zählt zu den Bausteinen der ayurvedischen Lehre vom gesunden Leben; gleichzeitig entspricht er modernen westlichen Ernährungsstandards.

Bio Basmati Reis – mehr als nur eine Sättigungsbeilage

Das Wort “Basmati” kommt aus dem Indischen und lässt sich mit “der Duftende” übersetzen – was bereits eine wesentliche Eigenschaft dieser edlen Reissorte charakterisiert. Während des Kochens entwickelt Basmatireis ein zart blumiges, appetitanregendes Aroma. Der leicht nussige Geschmack von gegartem Basmatireis passt besonders gut zu würzigen Speisen, wie etwa gesunden Fertigessen mit nah- oder fernöstlicher Note. Der ursprünglich aus Afghanistan stammende, heute überwiegend in Indien, Pakistan und Bangladesch angebaute Bio Basmati Reis gehört zu den langkörnigen Reissorten.

Er kocht locker und körnig. Selbst in gegartem Zustand zeichnen sich die Körner durch ihre weiß schimmernde Oberfläche aus. Allerdings tendiert er zum Verkleben, wird er zu lange und/oder in großer – also schwerer – Menge gekocht. Nachhaltig angebauter Bio Basmati Reis ist auch in vorgegarter Form erhältlich. Als hochwertiges Convenience Produkt lässt er sich innerhalb ein bis zwei Minuten erhitzen, wobei die Nährstoffe vollständig bleiben.

Bio Basmati Reis

Warum ist Bio Basmati Reis so gut für den Körper?

Nach der ayurvedischen Ernährungslehre besitzt Basmatireis die Eigenschaften süß, kühlend und leicht. Durch Süße erfreut er die Seele, stabilisiert das Immunsystem und nährt das Gewebe. Dank seiner leichten Verdaulichkeit und seiner kühlenden Wirkung beeinflusst er den Organismus auf beruhigende Weise und fördert geistige Klarheit. Was vordergründig “bloß” philosophisch daherkommt, sind in Wirklichkeit längst auch in unserem Kulturkreis wissenschaftlich bewiesene Tatsachen.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften von Bio Basmati Reis aus Sicht der westlichen Ernährungsphysiologie

Der leicht verdauliche duftende Reis wird im Allgemeinen auch von Menschen mit empfindlichem Magen oder Darmproblemen gut vertragen. Er eignet sich ausgezeichnet als leichte Beilage von Schonkostgerichten. Wie die meisten anderen Reissorten unterstützt er, zum Beispiel im Rahmen von Diäten, das Detoxing (die Entgiftung) des Organismus: Die kleinen weißen Körner binden die eine Reihe verschiedener Giftstoffe und helfen dem Körper beim Antransport. Eine weitere gesundheitsfördernde Eigenschaft von Basmatireis ist das Fehlen des auch als Klebereiweiß bekannten Glutens. Doch nicht nur, wer an Glutenunverträglichkeit leidet, findet mit Basmatireis eine bekömmliche Beilage. Er wird von den meisten Menschen, die auf bestimmte Nahrungsmittel oder Inhaltsstoffe allergisch reagieren, gut vertragen.

Nimmt man die im Basmatireis enthaltenen Spurenelemente unter die Lupe, erklärt sich seine gesundheitsfördernde und bekömmliche Wirkung auch daraus, dass er Natrium (Kochsalz) und Kalium in einem für den menschlichen Organismus besonders vorteilhaftem Verhältnis enthält. Einerseits speichern auch die geschliffenen und polierten Reiskörner dank ihres geringen Kochsalzgehalts wenig Wasser im Körper; gleichzeitig unterstützt Kalium die Nieren in ihrer Funktion, Wasser und andere Stoffwechselprodukte aus dem Körper zu schwemmen. Darüber hinaus liefert biologisches Fertigessen mit Basmatireis wertvolle Vitalstoffe wie B-Vitamine, Thiamin, Niacin und Eisen.

Der perfekte Reis für die Speisekammer

Basmatireis ist quasi universell einsetzbar. Es gibt nur sehr wenige Gerichte, für die sich andere Reisarten besser eignen (zum Beispiel Rund- oder Mittelkornreis für Paella und Risotto oder Klebereis für Sushi). Bio Basmati Reis, der sich in wenigen Minuten in der Mikrowelle oder in der Pfanne beziehungsweise im Kochtopf erwärmen lässt, ergänzt Currys und Gemüsegerichte als ideale Beilage, spielt die Hauptrolle in Pilaws oder anderen Reispfannen und schmeckt sogar gesüßt – zum Beispiel als Basis von Milchreis oder Brei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.