Tipps und Tricks für das Low-Carb-Grillen

Schon seit einigen Jahren ist Low Carb, bei vielen eine beliebte Ernährungsform. Bei ihr isst man wenig Kohlenhydrate sowie Zucker und ernährt sich hauptsächlich von eiweißreichen Lebensmitteln. Somit ist diese Form der Ernährung gerade zu prädestiniert fürs Grillen. In diesem Beitrag erfährst du alles, was du über das Low-Carb-Grillen wissen musst.

Warum Low-Carb-Grillen?

Low Carb Ernährung wird häufig von Menschen betrieben, die Gewicht verlieren wollen. Durch die verringerte Kohlenhydrataufnahme stellt sich der Stoffwechsel des Körpers mit der Zeit um. Er verbrennt, um Energie zu gewinnen, Fett und Fettreserven. Diese Art von Diät freut sich so großer Beliebtheit, weil man bei ihr so gut wie alles essen kann. Da gerade beim Grillen hauptsächlich eiweißreiche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch und bestimmte Gemüsesorten zubereitet werden, ist diese Garmethode besonders geeignet. Andere Garmethoden und leckere Rezepte zum Thema Low Carb findest du auf dieser Seite: www.abnehmtricks-und-abnehmtipps.de/low-carb-rezepte-ohne-kohlenhydrate.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/spargel-steak-kalbssteak-2169305/

Welcher Grill fürs Low- Carb- Grillen?

Die Auswahl des Grills liegt ganz bei dir. Egal ob Gas-, Elektro- oder Holzkohlegrill, jeder von ihnen hat seine eigenen Vor- und Nachteile. So kannst du mit einem Gas- oder Elektrogrill direkt loslegen während beim Holzkohlegrill erst einmal die Kohlen durcherhitzt werden müssen. Dafür ist der Geschmack von auf Holzkohlegegrilltem Essen, wesentlich intensiver.

Welche Lebensmittel eignen sich für das Low Carb- Grillen?

Das gute am Low- Carb- Grillen ist, das es wenig Unterschiede zum traditionellen Grillen gibt. So kannst du bedenkenlos alle Fleischsorten, jeden Fisch, Meeresfrüchte und viele Sorten Käse auf dem Grill zubereiten. Beispielsweise Gouda, Bergkäse, Mozzarella, Parmesan, Edamer oder Camembert. Als Beilagen sind alle Arten von Pilzen außer Shiitake und Trüffel geeignet. Ein frischer Salat aus Gurken, Feldsalat, Kopfsalat oder Eisbergsalat stellt ebenfalls eine gesunde Beilage dar. Wenn du lieber nur Gemüse grillen willst, eignet sich hierfür zum Beispiel:

  • Chinakohl
  • Mangold
  • Schwarzwurzel
  • Paprika

Alternativ geht auch Tofu als Low Carb Grillgut. Wenn du auf frisches Brot beim Grillen nicht verzichten willst, solltest du Eiweißbrot ausprobieren. Dieses ist übrigens auch schnell und einfach selbstgemacht.

Tipps zum Fleischgrillen bei Low Carb

Das Fleisch sollte ohne Marinade beim Metzger eingekauft werden, da man nie genau weiß welche Inhaltsstoffe in ihr stecken. Stattdessen ist es zu empfehlen das Fleisch selbst einlegen. Haushaltszucker oder Honig kann man hierfür zum Beispiel durch Birkenzucker austauschen. Statt herkömmlichen Senf kannst du Dijon-Senf verwenden da dieser am wenigsten Kohlenhydrate enthält.

Wenn du keine Marinade magst, kannst du Kräuter wie Thymian, Rosmarin oder Wacholder die du zuvor in Wasser eingeweicht hast direkt in die Glut legen. Das Wasser verhindert, das diese zu schnell verbrennen. Bei der Dicke des Fleisches sind zwei bis drei Zentimeter optimal. So wird es von außen knusprig und innen zart. Wenn du dünnere Scheiben verwenden willst, dürfen die Temperaturen beim Grillen nicht zu heiß werden.

Saucen und Dips beim Low- Carb- Grillen

Bei einem Barbecue dürfen Soßen und Dips nicht fehlen. Das Problem hierbei ist das die meisten Fertigprodukte, wie Ketchup sehr viel Zucker enthalten. Deshalb solltest du deine Dips selbst zubereiten. Als Grundbasis eignet sich hierfür Joghurt, Frischkäse oder Schmand, den du nach belieben mit frischen Kräutern und Gewürzen verfeinern kannst.

Beispiele hierfür sind:

  • Knoblauchdips
  • Bärlauchdips
  • Paprikadips

Nachspeisen bei Low Carb

Zwar sollst du bei der Low-Carb-Ernährung weitestgehend auf Zucker verzichten, das heißt aber nicht, dass du den Nachspeisen völlig entsagen musst. Aus Bitterschokolade, Quark, Samen oder Nüssen lassen sich köstliche Speisen zubereiten.

Wie zum Beispiel, Avocado-Schoko-Mousse oder Latte macchiato mit Kakao.

Fazit

Low Carb ist die richtige Ernährungsform für dich, wenn du abnehmen willst ohne dabei auf viele Lebensmittel zu verzichten. Beim Low- Carb- Grillen kannst du ohne auf Kalorien zu achten essen. Wenn du mehr über das Thema Low Carb im Allgemeinen wissen willst, liefert dieser Artikel Aufschluss.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.