Rezept für Sauerkrautsuppe mit Käsekrainer

Zum Start ins neue Jahr wollen mir euch heute ein (Zufalls-)Rezept für eine Sauerkrautsuppe mit Käsekrainer präsentieren. Das Rezept entstand einen Tag nach Weihnachten, beziehungsweise nach dem heiligen Abend. Wie immer gab es da bei uns diverse Würstel mit Sauerkraut. Traditionell, wie das Essen an sich am Heiligen Abend, blieb wieder so einiges über. Dieses mal auch sehr viel Sauerkraut. Am Abend des 1. Weihnachtsfeiertages kam mir dann die Idee zu dieser Sauerkrautsuppe welche ich dann auch gleich gemacht hatte.

Sauerkrautsuppe

Die erste Sauerkrautsuppe kam super an

Wie schon gesagt entstand die Idee zu der Sauerkrautsuppe aus reiner “Resteverwertung“. Es war noch relativ Sauerkraut vom Heiligen Abend übrig, ein paar Würstel und eine Dose Tomaten is eh immer im “Lager”. Ein paar Handgriffe und wirklich ruckzuck war eine wirklich super leckere Sauerkrautsuppe fertig. Diese hat meiner Familie (und mir natürlich) so dermaßen gut geschmeckt das ich die heute für euch nachgekocht habe.

Zutaten für eine Sauerkrautsuppe mit Käsegrainer

Hier die Zutaten für eine leckere Sauerkrautsuppe mit Käsegrainer mit der gut 4 Personen satt werden:

  • 500g Sauerkraut (abgetropft)
  • 1 Dose Tomaten (400g – stückige)
  • 400ml Hühnerbrühe
  • ca. 400g Würstel (Käsegrainer, Chorizo oder Salami)
  • eine Rote Paprika
  • 1 Rote Zwiebel
  • 1 EL Tomatenmark
  • Zitronensaft
  • Worcestersauce (alt. Sojasauce)
  • je 1 EL Paprikapulver scharf und mild
  • frische Kräuter und Gewürze je nach Geschmack (TK-Kräuter gehen im Winter natürlich auch)
  • Pfeffer und Salz

Zutaten für Sauerkrautsuppe

Rezept für Sauerkrautsuppe mit Käsekrainer

Zuerst schneidet man die Zwiebel in halbe Ringe und die Paprika in relativ kleine Streifen. Anschließend brät man die Zwiebeln gut an und gibt kurz darauf die Paprikastreifen hinzu. Sobald beides gut angeschwitzt ist kommt auch schon das (abgetropft) Sauerkraut dazu. Alles zusammen noch mal eine gute Minute bei relativ großer Hitze anbraten. Jetzt Tomatenmark und jeweils einen Esslöffel mit scharfem und mildem Paprikapulver zugeben und weiterbraten. Dabei gut umrühren. Nach einer guten Minute die Hühnerbrühe angiessen und auch gleich die stückigen Tomaten aus der Dose dazugeben. Deckel drauf und bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Kochvorgang der Sauerkrautsuppe

Sauerkrautsuppe mit oder ohne Würstel?

Nach den 15 Minuten Kochzeit kann man die Sauerkraut Suppe mit Worcestersauce, etwas Zitronensaft und Gewürzen je nach Gusto abschmecken. Für alle die es gerne scharf mögen empfehlen wir Chilis oder Tabascosauce. Im Grunde ist damit die Sauerkrautsuppe fertig. Zumindest für alle die kein Fleisch essen. Für die anderen empfehlen wir noch ein paar Wurstscheiben zu der Sauerkrautsuppe zu geben. Was super passt sind Chorizo, Salami oder (wie in unserem Fall) Käsegrainer. Denkbar sind aber auch ganz andere Wurstwaren. Probiert einfach das was euch am besten schmeckt. Nach der Zugabe von Wurst sollte man die Sauerkrautsuppe natürlich noch einmal 5 bis 10 Minuten köcheln lassen.

Und so schaut sie aus, unsere Sauerkrautsuppe mit Käsegrainer

Sauerkrautsuppe

Sauerkrautsuppe in weißem Teller

Sauerkrautsuppen Detail

Löffel mit Sauerkrautsuppe

Viele Sauerkraut Suppen Varianten denkbar

Allein beim “Nachkochen” dieser Sauerkrautsuppen Variante sind uns noch zig Möglichkeiten eingefallen um die Suppe “anders” zu machen. Wie bei so vielen anderen Rezepten gibt es hier unglaublich viel Spielraum. Lasst euch einfach von euerem eigenem Geschmack leiten.

Fakt ist: Sauerkraut ist immens gesund und es macht Spaß damit zu kochen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.