Mah Mee mit gebratenem Hühnerfleisch von ASIAN TASTE

Heute testen wir für euch das MAH MEE von Asian Taste. Dieses indonesische Nudelgericht haben wir als Fertiggericht im Kaufland entdeckt. Hergestellt wird es von der Gastina GmbH in Österreich. Schmeckt das Mah Mee von Asian Taste wirklich „Typisch Asiatisch“ wie es auf der Verpackung steht?

Mah Mee

Asian Taste Mah Mee mit gebratenem Hühnerfleisch

Auf das Mah Mee Fertiggericht sind wir im Kaufland (Hauzenberg) gestoßen. Da gibt es eine Menge an asiatischen Fertiggerichten mit dem Label „ASIAN TASTE“.  Neben Mah Mee gibt es da noch Nasi Goreng, Butter Chicken oder Tikki Masala. Sieht alles ganz ansehnlich aus in der Kühltheke weshalb wir uns entschieden haben das Mah Mee mal mitzunehmen.

Sehr positiv finden wir bei allen ASIAN Taste Gerichten das man das Gericht durch die Verpackung sieht. Also man muss dazu nur die verschiebbare Papierblende von der eigentlichen Nudelschale schieben, welche mit Klarsichtfolie versiegelt ist. Und das was man da sieht schaut wirklich sehr lecker aus.

Das ist drin in dem Mah Mee

Schon mal gut das man sieht was drin ist. Aber wie immer werfen wir natürlich auch einen prüfenden Blick auf die Zutatenliste:

Nudel-Gemüsemischung mit gebratenem Hühnerfleisch – 81% Nudel-Gemüsemischung (Teigwaren gekocht 35% (Wasser, Hartweizengrieß, Vollei), Karotten 20%, Zwiebeln 12%, Erbsen 8%, Weißkohl 8%, Paprika 8%, Rapsöl, Wasser, Gewürze, Salz, Sesamöl, Sojasauce, Zucker, Mu-Err Pilze, Knoblauchpulver, Melasse, natürliches Aroma), 19% Hühnerfleischerzeugnis

Mah Mee, Wok und Kikkoman Sojasauce

Mah Mee Zubereitung – natürlich im Wok

Für das Mah Meh Fertiggericht gibt es von Gastina zwei Zubereitungsvorschläge. Zum einen in der Pfanne/Wok oder in der Mikrowelle. Da bekanntermaßen Fertiggerichte aus der Mikrowelle nie so gut sind als aus der Pfanne wählen wir natürlich die Pfannen, beziehungsweise WOK. Also Wok auf den Herd, heiß werden lassen und hinein mit dem Mah Mee Gericht.

Rein optisch mach das Mah Mee wirklich was her und auch der Duft, der uns beim braten in die Nase steigt ist sehr aromatisch. Auffällig sind auch die relativ großen Hühnerfleisch Stücke. Das Gemüse sieht sehr frisch aus und auch die Konsistenz der Nudeln ist okay.

Mah Mee im Wok

So schmeckt uns das MAH MEE von asian taste

Vorweg müssen wir zugeben das wir Mah Mee vorher überhaupt nicht gekannt haben. Beim Chinarestaurant unseres Vertrauens gibt es dieses Nudelgericht leider nicht. Liegt wohl daran das Mah Mee aus Indonesien stammt. Ein „erlebter Vergleich“ fehlt uns also gänzlich. Aber egal, schmecken tut uns das Gericht aber absolut.

Die Nudeln haben eine passende Konsistenz und auch das Mengenverhältnis Nudeln-Gemüse-Fleisch passt. Wir haben auf die relativ überschaubare Portion stolze 6 große Hühnerfleisch Stücke entdeckt. Zu unserer Überraschung schmeckten die Fleischstücke auch nach Hühnerfleisch. Klingt komisch aber in so manchem Fertiggericht schmecken solche Fleischstücke nach nichts, von daher sei das mal erwähnt.

Gebratenes Mah Mee

Mah Mee mit Sojasauce

Sehr gut ist auch das ganze Gemüse. Zwiebel, Karotten und auch die Erbsen sind reichlich zu sehen und auch zu schmecken. Nur von den Mu-Err Pilzen hätten wir uns etwas mehr erwartet. Also mit mehr meinen wir die Menge, entdeckt haben wir auf die 350g tatsächlich nur ein kleines Stückchen Mu-Err Pilz. Da könnte man definitiv ein bisschen mehr rein geben. Alles in Allem ist das Gericht auch gut gewürzt, also man hat ein „typisch asiatisches“ Mundgefühl. Sojageschmack (Sojasauce steht auch auf der Zutatenliste!) ist allerdings kaum vorhanden. Hier haben wir mit der Sojasauce von KIKKOMAN etwas nachgeholfen. Hab so wild also.

Fazit zu den Mah Mee Fertiggericht von asian taste

Für ein schnelles asiatisches Gericht absolut zu empfehlen. Die Zutaten haben einen guten Eigengeschmack, was für Top-Qualität spricht. Geschmacklich überzeugen die Mah Mee Nudeln auch allerdings fehlt es etwas an Würze. Aber genau da scheiden sich oft die Geister. Lieber weniger ist bei Fertiggerichten fast besser, weil Nachwürzen kann man immer, umgekehrt eigentlich unmöglich. In unserem Fall machten ein paar Spritzer Sojasauce das Gericht zu einem guten asiatischen Gericht.

Wir können das Fertiggericht „asian taste – MAH MEE mit gebratenem Hühnerfleisch“ aus dem Hause Gastina ruhigen Gewissens empfehlen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.