VOI die Wilde Ilse – das Wildschweingulasch von EatWild.de

Mit dem Wildschweingulasch „Wilde Ilse“ testen wir mal wieder ein Premium Fertiggericht. Auf die Ilse sind wir im Internet gestoßen und das „Wilde Superfood“ von EATWILD.DE hat sofort unseren Appetit geweckt. EATWILD bietet neben diesem Wildschweingulasch eine große Auswahl an voi wilden Wildgerichten und -produkten. Ich hab mich bei der Auswahl echt schwergetan, am liebsten hätte ich gleich alles auf einmal bestellt. Mit dem Wildschweingulasch „Wilde Ilse“ hab ich aber definitiv nix verkehrt gemacht, ganz im Gegenteil. Dazu aber gleich mehr.

Wildschweingulasch

Die Philosophie der wilden Truppe von EATWILD

Sie selber nennen es nicht Philosophie, sondern voi lässig EATWILDOLOGIE. Diese besagt das sie Wildfleisch endlich aus dem Dornröschenschlaf wachküssen möchten um damit unsere Esstische zu rocken. Coole Ansage wie ich finde aber da steckt noch viel mehr dahinter. EATWILD bietet mit dem Wildfleisch DIE gesunde Alternative zu herkömmlichen Industriefleisch. Es enthält wenig Fett, viel Eiweiß, Omega3 und Vitamine. Oder habt´s ihr gewusst das Wildfleisch nahezu gleich viel Omega 3 enthält als Lachs?

HAPPY WILD – HAPPY FLEISCH – HAPPY YOU – Wildfleisch ist gut für dich & gut für die Umwelt & steht dabei für absolutes Tierwohl. Unser Wild lebt frei & glücklich & das schmeckt man auch. Unser hochwertiges, neu interpretiertes wildes Superfood kannst du mit echt gutem Gewissen genießen. Du kannst es verspeisen, verschlingen, mampfen oder in dich reinstopfen, ganz unter dem Motto: how YOU want – it’s your Choice. (Auszug aus der Original EATWILDOLOGIE auf eatwild.de)

Wildschweingulasch „Wilde Ilse“

OK, dann widmen wir mal unsere volle Aufmerksamkeit dem Wildschweingulasch von EatWild mit dem, doch recht komischem Namen. Eine Wilde Hilde kenne ich aber Ilse? Egal – find die Namensgebung voi cool, wie überhaupt die ganze „Sprache“ von EATWILD. Wie immer erst einmal ein Blick auf die Zutatenliste des Wildschweingulaschs:

Wildschweinfleisch (40%), Trinkwasser, Zwiebeln*, Traubensaft*, Tomaten*, Wildpreiselbeeren* (Preiselbeeren*, Rohrzucker*, Geliermittel: Pektin, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat*), jodiertes Speisesalz (Speisesalz, Kaliumjodat), Rapsöl*, Zucker*, Kartoffelstärke*, native Stärke*, Gewürze*, Würze*, Kräuter*, Tomatenpulver*, Karamellzuckersirup*.
* aus kontrolliert biologischem Anbau

Auffällig ist der sehr hohe Anteil an Produkten aus kontrolliert biologischem Anbau. Gibt natürlich ein Extralob von mir, hab da aber kaum was Anderes erwartet 😉

Wie schmeckt das Wildschweingulasch mit Orecchiette und Sauerrahm?

Ich hab uns das Wildschweingulasch zusammen mit leckerer Orecchiette Pasta und einen Klecks Sauerrahm kredenzt. Muss ja ned immer a Knödel zum Gulasch sein, oder? Jetzt aber die spannendere Frage, wie hat´s uns den geschmeckt?

Kurz und knapp: VOI LECKER! Schon beim Aufwärmen des Wildschweingulaschs breiten sich tolle Aromen in der Küche aus. Ein Schön fruchtiger Duft von Preiselbeeren und Traubensaft. Am Gaumen ist die Soße nicht zu Süß und hat eine sehr angenehme Würde. Man schmeckt Zwiebeln, leichte Tomatennoten und eine leicht pfeffrige Schärfe. Da ich es gern a bisserl schärfer mag hab ich einzig noch etwas mehr frisch gemahlenen Pfeffer über das Gericht gegeben. Mehr nicht.

Das Fleisch ist super zart und von einer echt spitzen Qualität. Hatten erst im Dezember bei einem (sehr guten) Wildrestaurant ebenfalls ein Gulasch was definitiv auch kein hochwertigeres Fleisch hatte. Auch die Menge und Größe der Fleischstücke ist ideal. Die Kombination von Fleisch und Soße ist wunderbar harmonisch und schmeckt super. Musste mich echt zusammen reißen um die Wilde Ilse nicht gleich so, ohne Beilagen, weg zu löffeln.

Unser Fazit zu dem Wildschweingulasch „Wilde Ilse“…

…fällt durchweg positiv aus. Das Glas mit 350ml kostet 6,99 € was absolut fair ist für ein hochwertiges Wildschweingulasch. Mit Pasta (oder Knödel) und etwas Salat dazu bekommt man da auch 2 Portionen raus. Aber auch wenn man daraus nur eine Portion macht dann geht das preislich. In einem Restaurant bezahlt man dafür gut und gerne 14 bis 18 Euro.

Für alle die gerne zuhause oder im Büro ein hochwertiges Wildschwein Gulasch haben möchten und selber nicht den Kochlöffel schwingen wollen (oder können) ein Spitzen Fertiggericht. Großes Lob an EATWILD – voi wild … äh lecker is de Wilde Ilse 😉

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.