Messer, Löffel, Gabel und Co. – Ordnung schaffen im Besteckbereich

Das Besteck nutzen wir im Alltag ständig und täglich mehrmals. Wir greifen zum Löffel für die Suppe, zum Messer fürs Schneiden und zur Gabel fürs Essen. Unser Besteck findet sich meist in der gewohnten Besteckschublade in der Küche und auch sonst tummelt sich da in der Regel alles, was wir zum Handtieren in der Küche benötigen.

Küchenausstattung

Auch in der Gastronomie ist das Besteck ein sehr wichtiger Bestandteil für die Küche, wie aber auch für das Auftischen und Eindecken der Tisch für die Gäste. Schönes und elegantes oder modernes Besteck kann begeistern und alle Blicke auf sich ziehen und sollte dementsprechend aufbewahrt werden. Hier bieten unter anderem Besteckkästen und Koffer, oder auch andere Aufbewahrungsboxen die besten Möglichkeiten nicht nur Ordnung im Besteck-Wirrwar zu schaffen, sondern auch das edle Familienbesteck effektiv zu schützen.

Ordnung in der Schublade

Schnell zum Küchenmesser zum Schälen der Kartoffeln blind greifen zu können. Oder der richtige Kochlöffel in der richtigen Größe, die Löffel für die Suppe oder den Cappu, oder auch die Kuchengabel fürs Stück Kuchen an der Kaffeetafel am Sonntag. Das Besteck sollte immer leicht zugängig sein und vor allem auch gut sortiert. Und genau hier trennt sich nicht selten die Spreu vom Weizen. Denn der obligatorische Besteckkasten fehlt vielerorts oder ist viel zu klein und völlig überfüllt. Die Ordnung in der Besteckschublade funktioniert dabei recht einfach: Man nehme einen geeigneten Besteckkasten in der jeweiligen Schubladengröße, diese sind in den Standardgrößen erhältlich, und fügt sie in die Schublade.

Einige Kästen aus Kunststoff lassen sich sogar passend zuschneiden und Kürzen. Wichtig bei der Wahl des Besteckkastens ist, dass er über möglichst viele Einzelfächer in unterschiedlichen Größen verfügt. So können dann prima große Kochlöffel, das Salatbesteck und mehr Platz finden, wie aber auch die kleinen Löffel, Dosenöffner, Scheren und Kaffeelöffel beispielsweise. Die Besteckkästen sind im Übrigen auch besonders wichtig für die Gastronomie. Denn auch hier sollte auf das Besteck blind und schnell zugegriffen werden können.

Der Besteckkoffer fürs Tafelsilber

Sehr hochwertiges Besteck aus Familienbesitz beispielsweise besteht oftmals aus edlem Silber. Damit nichts ans Besteck kommt, es gut erhalten bleibt, weder anläuft, noch sich verfärbt, ist ein Besteckkoffer genau der richtige Ort, um das wertvolle Gut sicher verstauen und schützen zu können. Diese praktischen Koffer verfügen meist über zwei extra angebrachten Schubladen, die es erlauben, dass man auch das große Besteck mit einer ordentlichen Stückzahl an Löffeln, Gabel, Messern und mehr sehr leicht unterzubringen. Und: Diese Koffer lassen sich prima zuhause wie im Geschäft gut unterbringen und können zu jeder Gelegenheit wieder hervorgekramt werden und auf der schönen, gedeckten Tafel ihren Platz finden. Für den Transport für Außeneinsätze eignen sie sich ebenso leicht, wie auch zum Verstauen im Lokal.

Tipp: Damit das Silber keinesfalls anlaufen und sich verfärben kann, sollte man es nach dem Putzen mit dem Silbertuch sofort in den Koffer legen und mit einer Alufolie schützen, die man auf das Besteck legt. Das Aluminium verhindert auf diese Weise noch zusätzlich den Prozess der Verfärbung des Bestecks, der durch den Kontakt mit Sauerstoff entstehen kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.