Foodtrends 2018: Auf ein geschmackvolles neues Jahr!

Sie haben Lust auf Essen, das VOI guad und VOI frisch schmeckt? Dann sind Sie hier genau richtig, um sich mit den Foodtrends 2018 vertraut zu machen. Freuen Sie sich auf eine abwechslungsreiche kulinarische Reise: Ob selber kochen, Food Trucks, Lieferservice oder hochwertige Fertiggerichte, mit unseren Tipps für Geschmacksexplosionen wird auch 2018 voi-lecker.de! Mal sehen, ob der eine oder andere Trend auch Ihnen schmeckt…

Collage mit Foodtrends 2018

Was tut sich generell auf den Tellern der Deutschen?

Mit Blick auf die Foodtrends 2018 lässt sich feststellen, dass die Deutschen beim Konsum von Lebensmitteln insgesamt bewusster agieren. Zudem nimmt in vielen Haushalten die Neugierde zu, etwas Neues buchstäblich zu probieren und/oder den Kochlöffel grundsätzlich wieder öfter zu schwingen. Studien zeigen, dass eine ausgewogene Ernährung für immer mehr Menschen eine wichtige Rolle spielt, um sich im Alltag gut und fit zu fühlen. Vor diesem Hintergrund sind natürlich auch die Foodtrends 2018 zu sehen. Die Marktforschung legt des Weiteren nahe, dass Konsumenten in Bezug auf Lebensmittel immer kritischer werden. Die Skandale der letzten Jahre (die verunreinigten Hühnereier sind immer noch vielen als Beispiel im Gedächtnis) führen dazu, dass Kunden immer mehr auf Regionalität setzen. Sie wollen ganz klar wissen, woher die Erzeugnisse kommen. Dies lässt sich bei verkauften Produkten nicht immer zu 100 % nachvollziehen.

Daher ist es nur verständlich, dass selber kochen zu einem der zentralen Foodtrends 2018 werden dürfte. Letztlich spielt auch der Aspekt der Nachhaltigkeit bei den Trends eine Rolle. Lange und klimaschädigende Lieferwege sind für nicht wenige Verbraucher ein Grund, die Finger lieber von einem bestimmten Nahrungsmittel zu lassen. Da die Neugierde auf Neues ohnehin vor kochender Leidenschaft brodelt, können auch gleich geschmackvolle Alternativen in Topf oder Pfanne landen.

Der Food Sektor beinhaltet ein beachtliches unternehmerisches Potenzial

Auf der diesjährigen grünen Woche können sich Gourmets und Hobbyköche einen Überblick über Foodtrends 2018 verschaffen. Keine Angst, wer es nicht schafft, wird im folgenden Beitrag mit den wichtigsten Zutaten versorgt. Zum allerersten Mal jedenfalls wird es einen innovativen Start-up-Day am 24. Januar geben, an dem 20 ausgewählte Unternehmen ihre Food-Konzepte vorstellen werden. Es bleibt abzuwarten, ob sich daraus neue Foodtrends 2018 ergeben. Mit dabei sein werden u.a. essbare Trinkhalme, eine spezielle Knochenbrühe (Bonebrox) sowie ein Insektensnack namens ‘Bearprotein‘.

Kochschürzen

Selber kochen: Lassen Sie den Kochlöffel wieder schwingen

Das Sprichwort “jeder kocht sein eigenes Süppchen” wird 2018 neue Bedeutung gewinnen. Insgesamt haben die Deutschen wieder mehr Freude daran, Neues zu probieren bzw. in exotische Genusswelten einzutauchen. Ganz in diesem Sinne wird die Küche des Nahen Ostens (Stichwort Levante) auch 2018 für neue Geschmackserlebnisse sorgen. Elemente aus der kulinarischen Welt Syriens, Libyens, Israels und des Libanon werden auch hierzulande immer öfter kredenzt, zumal Hummus, Mezze und Shakshuka längst auch in Deutschland in gut sortierten Supermarktregalen zu finden sind. Selber kochen bedeutet mit Blick auf Foodtrends 2018 auch, dass vor allem exotische Gewürze getestet werden, um selbst bekannten (Lieblings)gerichten eine völlig neue Würze zu verleihen.

Wer sagt denn, das selber kochen bedeutet, sich immer zu 100 % an das Rezept halten zu müssen?

Jung, frisch und knusprig ausgebacken: So schmeckt Gemüse 2018 allen

Ein weiterer Foodtrend 2018 betrifft das Gemüse, das in diesem Jahr als Fried Pickles herrlich knusprig neu interpretiert wird. Längst handelt es sich dabei um einen internationalen Food Trend, der aber nun auch hierzulande immer mehr Teller mit Geschmack und Abwechslung füllt. Wer kann schon nein zu knusprig ausgebackenem Gemüse sagen? Dabei rückt vor allem wieder frisches, regionales Gemüse in den Fokus. So wird es zu keiner Jahreszeit langweilig, schließlich will der Gaumen immer wieder mit neuen Aromen verwöhnt werden. Auch das oft verpönte bzw. sträflich vernachlässigte Frühstück scheint einen der Foodtrends 2018 auszumachen, zumal der morgendliche Start in den Tag von immer mehr Menschen zeitlich bis in den (Nach)mittag gedehnt wird. Insofern sind der Flexibilität kaum Geschmacksgrenzen gesetzt. Auf dem Tisch landet all das, was den Gaumen verwöhnt…

Fried Pickles mit Dip

Food Trucks: der American Way of Life begeistert auch die Deutschen

Food Trucks sind vielerorts ein sichtbarer Trend, der sich auch 2018 fortsetzen dürfte. Hierbei handelt es sich um eine Erscheinung, die ganz klar über den großen Teich geschwappt ist, denn in den Vereinigten Staaten prägen die mitunter mächtigen Food Trucks längst das Straßenbild. Alleine in Los Angeles soll es mehr als 4.000 Food Trucks geben, die sich selber gerne als ‘Gourmet-Imbiss‘ stilisieren und aufgrund häufiger Standortwechsel eine große Zielgruppe erreichen. In größeren deutschen Städten gibt es diese moderne Form von ‘Essen auf Rädern’ bereits, wobei sie sich bewusst vom Imbissstandard abheben will. Vielmehr geht es um frische Produkte, die es in dieser Form sonst nicht zu kaufen gibt.

Meistens begrenzt sich die Auswahl von Food Trucks auf wenige Speisen, denn nur so kann Frische und Exklusivität gewährleistet werden. Und auch wenn vermeintlich ‘nur’ Hamburger oder Currywurst angeboten werden, so sind alle Zutaten frisch bzw. aus eigener Herstellung. Hinzu kommt der Foodtrend 2018, dass diese Trucks immer häufiger auch auf Events als besonderer kulinarischer Erlebnisfaktor gebucht werden. Langweilig im Buffet rumstochern und sich nur das Beste rauspicken kann schließlich jeder!

Vielleicht fahren ja auch Sie auf den Trend mit Food Trucks voll ab…

Foodtrend 2018 - Food Trucks

Lieferservice: Auch hier nimmt die Qualität immer mehr zu

Natürlich liegt im hektischen Alltag mit wenig Zeit der Telefonhörer oder die Tastatur als Versuchung nahe, um sich schnell beim Lieferservice etwas Leckeres zu bestellen. Wer einen Blick in die Such- bzw. Bestellmöglichkeiten wirft, erkennt schnell, dass das Angebot nicht mehr nur von der Pizzeria nebenan geprägt wird. Mittlerweile können geschmacksaffine Kunden auch bestimmte Lieferdienste suchen, die spezielle (landestypische) Gerichte anbieten. Dass Standard und Erwartungen im Bereich Lieferservice steigen, lässt sich auch daran erkennen, dass immer mehr Restaurants ihre Kunden mit frischen Köstlichkeiten zuhause verwöhnen wollen. Voll in den Foodtrends 2018 liegen solche Lieferservices, die sich auf vegetarische bzw. vegane Spezialitäten fokussiert haben.

Lieferservice und selber kochen muss 2018 kein Widerspruch sein…

Unter Lieferservice kann freilich noch etwas anderes verstanden werden, zumal der Trend Kochboxen zu bestellen nun auch schon einige Jahre erfolgreich anhält. Wer wenig Zeit hat, aber dennoch selber frisch kochen möchte, kann bei diversen Anbietern Kochboxen bestellen. So werden alle frischen Zutaten samt einfachen Rezepten durch den Lieferservice bereitgestellt, um sich auch nach langen Arbeitstagen etwas Besonderes gönnen zu können. Gewählt werden kann dabei zwischen diversen Geschmacksrichtungen und der Preis pro Person kann mit einem herkömmlichen Lieferservice durchaus konkurrieren.

Zu diesem Trend passt übrigens auch, dass die Digitalisierung der Küche immer weiter zunehmend wird. 2018 ist für nicht wenige Haushalte die Zukunft im wahrsten Wortsinne schon genießbar, indem etwa das automatische Nachfüllen des Kühlschranks möglich ist. Lebensmittel aus dem 3D-Drucker gehören noch nicht zu den Foodtrends 2018: Klar aber ist, dass die Möglichkeiten der Technik in den kommenden Jahren einen immer stärkeren Einfluss auf unsere Ernährung haben werden.

Hochwertige Fertiggerichte als geschmackvolle Alternative?

Angesprochen wurde schon, dass Verbraucher immer mehr Wert auf die Qualität und Herkunft der Erzeugnisse legen. Gleichwohl ist der Trend zu verfolgen, dass sich Fertig- bzw. Convenience-Gerichte in den letzten Jahren einer wachsenden Beliebtheit erfreuen. Ein wirklicher Widerspruch ist darin nicht zu sehen, denn vor allem HOCHWERTIGE Fertiggerichte erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit.

Gustavo Gusto TK-Pizzen

Aber was sind hochwertige Fertiggerichte?

Es handelt sich um solche Produkte, die klar auf Transparenz setzen und nur frische Zutaten bzw. vor allem nur solche verwenden, die für den Geschmack wirklich notwendig sind. Immer mehr Verbraucher wollen wissen, was sie ihrem Körper zufügen. Insofern ist der Blick auf das Etikett bzw. die Zutatenliste keine Seltenheit mehr. Zu den Foodtrends 2018 gehören insofern kleinere Unternehmen, die alles in einem aufwändigen Prozess selber herstellen und klar zu erkennen geben, was woher kommt. In diesem Sinne gilt es mit Blick auf wirklich hochwertige Fertiggerichte, den Hersteller des Vertrauens zu finden und dafür auch die Bereitschaft mitbringen, etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Ein super Beispiel hierfür ist die unglaubliche leckere TK-Pizza von Gustavo Gusto. Schmeckt nach unserer Meinung wirklich fast wie beim Italiener!

Der Begriff hochwertige Fertiggerichte ist nicht als Synonym für all das zu verstehen, was als Convenience in den Supermarktregalen bereitsteht. Der Lebensmittelkenner weiß beim Blick auf die Zutatenliste ohnehin, was ernährungsphysiologisch wertvoll und insofern als hochwertig zu bezeichnen ist. Wir verraten euch dementsprechend hier regelmäßig, was aus unserer Sicht VOI guad ist. Trotzdem kann es nicht verkehrt sein, einen Blick auf die Zutaten zu werfen. Ein Geschmackstest zeigt dann, ob hochwertige Fertiggerichte halten, was sie versprechen…

Fazit für Foodtrends 2018: Frische & Regionalität landet mit mehr Gesundheitsbewusstsein auf den Tellern

So lassen sich die generellen Rahmenbedingungen für die Foodtrends 2018 zusammenfassen. In Kombination mit der nicht zu leugnenden Experimentierfreude kann das Jahr 2018 in kulinarischer Hinsicht also nur ein aufregendes werden. Nicht zu vergessen ist, dass das Auge natürlich mit isst. Egal ob selber kochen, Food Trucks, Lieferservice oder hochwertige Fertiggerichte: Am Ende muss das Ganze vor allem einen appetitlichen Eindruck machen. Insofern wird auch der Präsentation des Essens im Jahr 2018 wieder eine zentrale Bedeutung zukommen. Auch wenn Gold zur Dekoration mittlerweile etwas dekadent wirken mag, so kann Glas beim Anrichten vieles transparenter machen.

Foodtrends 2018 hin oder her: Ob Sie’s VOI LECKER finden oder a ned, müssen Sie schon selber herausfinden. Probieren geht über Studieren! Wir sind natürlich auch in diesem Jahr wieder der richtige Blog, wenn es um guten Geschmack in jeder Perspektive geht!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.