Erfolgreichere Gastronomie mit Hilfe von Events

Restaurants gibt es sprichwörtlich wie Sand am Meer. Nicht immer fällt es uns leicht, die Guten von den durchschnittlichen oder gar den schlechten zu unterscheiden. Was macht ein Lokal besonders und wieso tut dies ein anderes beispielsweise nicht? Außerdem fallen spezielle Gastroevents oftmals positiv auf. Diese sind es auch, die die Besucherzahlen überproportional ansteigen lassen, was sicher auch damit zu begründen ist, dass solche Zeremonien sich vom sonst gewöhnlichen Betrieb um Längen abhebt. Welche Events gefeiert werden können und was zudem gemacht werden kann, um Umsätze zu steigern, soll nachfolgender Text aufzeigen.

Restaurant

Unterschliedliche Veranstaltungen

Hier sind grundsätzlich natürlich keine Grenzen gesetzt. Weder bei der Anzahl noch beim Motto, solange alles zumindest im Rahmen des Erlaubten bleibt. Auch wird wohl kein Gastronom 200 Feste pro Jahr feiern, da er in diesem Fall den normalen Betrieb zu sehr vernachlässigen würde. Stattdessen wäre dann ein reiner Partyservice die bessere Wahl. Ansonsten sollten die Feiern trotzdem den Gegebenheiten entsprechen. Wer hingegen an Weihnachten eine Cocktailparty schmeißt, hat das Prinzip dahinter nicht ganz verstanden. Ebenso unangebracht wäre es, im Sommer einen Neujahrsbrunch abzuhalten, um den Sachverhalt einmal zu übertreiben. Das wird logischerweise niemand tun. Dennoch muss und sollte sich kein Betreiber gezwungen fühlen, nur die Anlässe zu begehen, die auch die Kollegen feiern.

Selbstinitiative und vor allem eigene Ideen sind es, die die Andersartigkeit unterstützen. Die Leute wollen stets neues erleben, diverse Dinge erleben und sich ganz einfach überraschen lassen. Wer dann nur Standard bietet, der wird kaum in Erinnerung behalten. Die Gäste sind natürlich anspruchsvoll, aber gleichzeitig sollte der Anspruch echter Gastronomen auch dahin gehen, dass sie sämtliche Wünsche und Forderungen des Klientels zu bester Zufriedenheit erfüllen. Kommen wir nun aber einmal zu konkreten Vorschlägen und deren kurze Einführung beziehungsweise Erklärung.

Saisonale Veranstaltungen

Wie gerade schon kurz angesprochen, bietet sich immer am ersten Januar ein Neujahrsbrunch an. Selbstverständlich nur dann, wenn das Restaurant an diesem Tag auch ursprünglich geöffnet haben soll. Der Brunch ist eine tolle Möglichkeit, mit Freunden und Familien ins Jahr zu starten. Kann das Frühstück dann auch noch überzeugen, wird dies den meistem in Erinnerung bleiben. Nicht zuletzt ist der erste Tag eines jeden Jahres ein ziemlich markantes Datum.

Im Sommer stehen Grillfeste natürlich immer sehr weit oben. An einem lauen Sommerabend eignet sich kaum etwas besser, als den Tag im Freien ausklingen zu lassen. Dazu kühle Getränke jeglicher Art sowie eben verschiedenes vom Grill. Ob herkömmlich Fleisch oder auch vegetarische Produkte, hier geht quasi alles. Besonders beliebt sind momentan leichte Köstlichkeiten. Auch hier gilt, dass die Kreativität gewinnt.

Geeignet sind überdies auch Mottotage beziehungsweise Feiertage. Dann ist es ratsam, auf den zugrunde liegenden Brauch mit den spezifisch angebotenen Speisen oder auch Getränken einzugehen. Offerieren Sie zum Beispiel an Weihnachten saisonale Produkte, ebenso wie an Ostern.

Speziele Tage

Andere Termine, die man beachten könnte, wären der jeweils länste oder kürzeste Tag des Jahres. Dies sind vornehmlich Daten, auf die normalerweise kein all zu großer Wert gelegt wird und die aus diesem Grunde oftmals so vorbeiziehen. Setzen Sie hier den Impuls und setzen sich somit von der Konkurrenz ab, für die dieser Tag wahrscheinlich nur ein ganz normaler ist.

Zuletzt sei angemerkt, dass Jubiläen selbstverständlich auch ausgerichtet werden sollten. Da diese in der Regel nicht so häufig vorkommen, ist dies Grund genug, einmal richtig zu feiern. Nehmen Sie ihr Klientel dabei mit und begeistern Sie sie mit Gastfreundschaft, mit der Sie signalisieren, dass die Kundschaft quasi selbst Teil dieses Festes ist beziehungsweise dass diese mitverantwortlich für die Party ist.

Den Umsatz steigern

Neben den vorgestellten Tipps, die sich hauptsächlich auf Feste und Events beziehen, lässt sich der Umsatz in der Gastronomie aber auch dadurch steigern, dass besonders hoher Wert auf alltägliche Abläufe gelegt wird. Dazu gehören unter anderem die Freundlichkeit im Service und die Qualität der Angebote. Nicht zu unterschätzen ist darüber hinaus das Erscheinungsbild des Personals. Schaffen Sie es zudem, möglichst jeden Gast persönlich zu begrüßen oder sich bei diesen vorzustellen, wird sich das der ein oder Andere merken. Schließlich bekommt man das nicht überall.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.