Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten – Voi grün, gesund und lecker

Heut möchte ich euch das Kochbuch „Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten“ von Ursula Gaisa vorstellen. Darin findet man 50 echt raffinierte und saisonale Rezepte die, wie der Name schon verrät, komplett ohne Fleisch auskommen. Ich selbst bin ja eigentlich schon ein echter Fleischjunkie, versuche aber vermehrt bewusster mit dem Fleischkonsum umzugehen und wöchentlich mindestens einen fleischfreien Tag einzulegen. Da kommt mir dieses Buch mit vegetarischen Schmankerln gerade recht. Mit der 5. Jahreszeit ist übrigens nicht der Fasching gemeint 😉

Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten

Ursula Gaisa – Regensburg – Mario Kotaska

Die Autorin von „Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten“ heißt Ursula Gaisa und lebt in Regensburg. Mit der Stadt ist Sie sehr eng verbunden und ihr gefällt vor allem die Mischung aus Jung & Alt in der Stadt. Kraft tankt sie am liebsten an der schönen blauen Donau. Und Kraft braucht Sie auch denn Ursula Gaisa ist wahrlich sehr aktiv.

Neben Ihrem Beruf als Journalistin ist Sie auch noch Sängerin, macht Musik-Kabarett und ist als Blogger (www.immerschick.de) aktiv. Seit 2011 veröffentlicht Sie schon Ihre Rezepte.

Und was ist mit dem bekannten TV-Koch Mario Kotaska? Tja, den lernte Ursula Gaisa bei der ZDF-Kochshow „Die Küchenschlacht“ kennen. Da nahm Sie 2016 teil und kam auch sehr weit. Ausgerechnet ein Gericht mit Kalbfleisch wurde ihr dabei zum Verhängnis und sie schied aus. Das, und natürlich noch weitere Gründe, war in gewisser Weise der Startschuss in ein vegetarisches Leben.

Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten

Das Geheimnis der 5. Jahreszeit

Wie anfangs schon erwähnt meint Frau Gaisa mit der 5. Jahreszeit nicht den Fasching (Karneval). Damit ist die Übergangszeit zwischen Frühling und Sommer gemeint, also der Frühsommer. 😊

Die 5. Jahreszeit

Nicht nur vegetarische Schmankerl

In dem Kochbuch findet man neben 50 saisonalen Rezepten auch etwas Warenkunde und Interviews mit Gemüsehändlern und -Produzenten aus der Region. Darunter auch die „Gemüse-Amazonen“ Martina und Sabine Hauner. Sehr interessant ist auch ein Expertengespräch mit dem leidenschaftlichen Schwammerlsucher Toni Lauerer, einer der besten bayerischen Humoristen überhaupt.

„Von früher Kindheit war ich mit meinem Vater beim Schwammerlsuchen. Ich habe die Schwama schon gekannt, bevor ich lesen konnte! Und lesen konnte ich mit sechs Jahren!“ Toni Lauerer

Alles in allem eine wirklich sehr abwechslungsreiche bayerisch-vegetarische Rezeptsammlung von der man das ganze Jahr was hat.

Beispielrezept aus Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten

Die Rezepte im Buch „Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten“

Alle 50 Gerichte sind wirklich raffiniert und auf den ersten Blick auch leicht nachzumachen. Die Beschreibung der einzelnen Kochschritte ist klar formuliert und sehr verständlich. Da dürfte auch bei „Kochneulingen“ kaum was schief gehen. Ich habe mich ja an einem Rezept versucht, dazu aber weiter unten mehr.

Was mir besonders gut gefällt sind die großartigen Bilder der fertigen Gerichte. Richtig eindrucksvoll finde ich die Farbenpracht, welche durch die verschiedenen Gemüsesorten erreicht wird. Macht wirklich Appetit.

Auberginentürmchen nachgekocht

Welches Gericht ich als erstes nachkoche war eine schwere Entscheidung. Ich habe mich dann aber für die Auberginentürmchen entschieden. Schon allein deshalb weil ich Bolognese liebe und ich unbedingt die vegetarische Bolognese mit Blumenkohl testen wollte. Leider konnte ich das Rezept nicht 1:1 nachkochen da ich keine Tahini (Sesampaste) hatte. Ich habe stattdessen SourCreme mit Schnittlauch verwendet. Und den Rucola habe ich durch Feldsalat ersetzt. Zusätzlich gab´s bei mir noch ein Honig-Senf Dressing.

Leute diese Auberginentürmchen san echt VOI lecker. Die Bolognese ist auch ohne Fleisch eine wahre Geschmacksbombe und passt wunderbar zu den gegrillten Auberginenscheiben. Von der Konsistenz her ähnelt die tatsächlich einer „echten Bolognese“. Schon krass was man aus Blumenkohl und Tomaten zaubern kann 😉 Ein wirklich spitzen Gericht, welches ich bestimmt nochmal machen werde. Und die Vorfreude auf die weiteren Gerichte aus dem Buch ist noch einmal heftig angestiegen.

So sieht das Original aus dem Buch aus:

Auberginentürmchen

So sahen unsere Auberginentürmchen aus:

Fazit zu „Vegetarische Schmankerl für 5 Jahreszeiten“

„Schon ein fleischfreier Tag pro Woche wäre gut für das Klima und die Umwelt“. So steht es auf dem Buchrücken und so unterschreibe ich das auch sofort. Allein das Gericht mit der vegetarischen Bolognese hat mich so überzeugt das ich sogar überlege 2 oder mehr fleischfreie Tage einzulegen. Ganz werde ich das aber nicht schaffen, das weiß ich jetzt schon. 😉

Diese bayerisch-vegetarische Rezeptsammlung kann ich absolut empfehlen. Auch, oder gerade Nicht-Vegetarier sollten sich dieses Buch unbedingt zulegen.

Erschienen ist das Buch im battenberg gietl verlag und hier könnt´s das Buch auch gleich bestellen:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.