Die perfekte Panade für deine Fleisch-, Fisch- und Gemüserezepte!

Heutzutage achten immer mehr Menschen auf möglichst gesunde Rezepte. Doch ein leckeres Schnitzel in Panade und deftige Pommes zählen für viele Genießer immer noch zu den Lieblingsgerichten. Auch Veganer oder Vegetarier kreieren neue Rezepte und panieren verschiedene fleischlose Alternativen, Blumenkohl oder anderes Gemüse. Um die perfekte Panade zu zaubern, können die Inspirationen aus diesem Artikel helfen.

Bildquelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/abendessen-appetizer-ernahrung-essen-1123250/

Was brauchst du für eine leckere Panade?

In erster Linie benötigst du für dein Rezept für die perfekte Panade gute Semmelbrösel. Abgestimmt mit ein paar leckeren Gewürzen kreierst du aus deinem fleischigen oder veganen Schnitzel ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Wer kein Fleisch oder Fisch isst, der kann auch Blumenkohl in Paniermehl wälzen und damit die besten Rezepte kreieren. Es kann auch anderes Gemüse für das Rezept verwendet werden. Daneben brauchst du noch Eigelb oder Sojamehl mit Wasser gemischt und normales Mehl. Zuerst wird das Fleisch in Mehl gewälzt und danach im Eigelb oder Sojamehl. Am Ende werden die Fleischstückchen in den Semmelbrösel gewälzt. Die Panade kann man ganz leicht selber machen.

Wer es ganz einfach haben möchte, der kann sich Fertigmischungen für Panaden kaufen. Diese gibt es in vielen Ausführungen und sind ideal für Fisch und Fleisch. So können auch Kochneulinge leckere Kreationen zaubern. Gute Paniermehl Hersteller findest du im Internet oder Fachgeschäft.

Leckere Rezepte für Panaden

Erdnusspanade

Erdnüsse werden vor allem in asiatischen Ländern zu normalen Hauptspeisen aufgetischt. Wer auf den nussigen Geschmack steht, der kann die Erdnusspanade ausprobieren. Hierfür benötigst du Zitronengras, das du wäschst und sehr fein aufschneidest. Dann hackst du Erdnüsse, bis feine Stückchen entstehen. Am Ende fügst du noch japanisches Paniermehl (Panko) dazu. Die Fleischstückchen werden in Mehl gewälzt, danach kommen sie ins Eigelb oder in die Sojamehlmischung. Am Ende werden sie noch im Paniermehl mit den fein gehackten Erdnüssen gewälzt.

Cornflakes-Panade

Diese Panade ist bei vielen Personen schon bekannt. Hier nimmst du normale und ungezuckerte Maisflakes und hackst sie klein. Das Fleisch oder die vegane Alternative werden in Mehl gewälzt und ins Eigelb bzw. in die Sojamehlmischung gegeben. Am Ende wälzt du das Stückchen Fleisch in der Paniermehl-Mischung mit Cornflakes. Das schmeckt richtig lecker und ist einmal etwas anderes.

Panade mit Sesam und Brösel

Eine weitere sehr einfach Alternative ist die Sesam-Panade. Hier wird das Fleisch oder das vegane Ersatzprodukt in Mehl gewälzt. Danach kommt es ins Eigelb bzw. in die Sojamehlmischung und am Ende wird es einfach in eine Mischung von Semmelbrösel und Sesam gewälzt. Wer gerne mehr Sesam haben möchte, der kann noch zusätzlich Sesam darüber streuen. Diese Panade eignet sich hervorragend auch für Fisch und Blumenkohl oder Gemüse.

Low-Carb-Panade

Wer darauf achten möchte, weniger Kohlenhydrate zu sich zu nehmen, der sollte auf ein Low-Carb-Paniermehl zurückgreifen. In diesem Zusammenhang lohnt sich der Kauf von Mandelmehl. Damit es besser hält, kannst du das Bindemittel Guarkernmehl dazu mischen. Das Fleisch, der Fisch oder der Blumenkohl werden in die Mischung Mandel- und Guarkernmehl gegeben und danach kommt es ins Eigelb oder in die Sojamehlmischung. Am Ende kannst du es noch in Parmesan wälzen oder auch Sesam als Panade verwenden. Das kannst du ganz nach deinem Geschmack ausprobieren.

Mandelmehl ist eine tolle Alternative zu herkömmlichen Weizen- oder Dinkelmehl. Außerdem brauchst du für dieses Rezept keine Semmelbrösel, da diese meist sehr kohlenhydratreich sind.

Panade mit Chips und Paniermehl

Dieses Rezept ist ein bisschen außergewöhnlich – eignet sich aber für Genießer und Feinschmecker bestens. Dafür brauchst du normales Mehl, Eigelb oder Sojamehlmischung und Semmelbrösel. Diese werden mit gehackten Chips vermischt und dienen am Ende als Panade.

Das Fleisch, der Fisch oder die vegane Alternative werden im Mehl gewälzt und danach kommt es ins Eigelb oder in die Sojamehlmischung. Danach wird alles in die Mischung von Chips und Semmelbrösel gewälzt. Fertig ist die außergewöhnliche Panaden-Kreation mit Semmelbrösel und Chips.

Fazit!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Fisch, Fleisch oder vegane Alternativen mit der richtigen Panade aufzupeppen. Wer Semmelbrösel kaufen möchte, der sollte unbedingt auf Qualität und Herkunft achten.

Dieses Wirtshaus könnte Feinschmecker aus dem Kreis Passau interessieren: https://www.voi-lecker.de/landgasthaus-gidibauer-hof/.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.