Leckerer Städtetrip nach München: Die besten Restaurants und Bars

Beeindruckende Architektur, die Wiesn, typisch bayerische Gastfreundschaft, nicht zuletzt aber auch die Restaurants machen München zu einem Aushängeschild des Landes. Ein Städtetrip ist eine hervorragende Möglichkeit, um die bayerische Landeshauptstadt nicht nur kennenzulernen, sondern auch um sie zu schmecken. Wir zeigen eine Auswahl der Münchner Top-Restaurants.

pixabay.com / Alexas_Fotos / https://pixabay.com/en/munich-frauenkirche-bavaria-1480745/

Städtereisen bieten ideale Gelegenheit für die Schlemmerreise durch München

Wer nur einen Tag in München bleibt, hat kaum die Gelegenheit, um mehrere Restaurants kennenzulernen. Ein Kurztrip übers Wochenende ist daher die ideale Wahl, um neben typisch bayerischer Hausmannskosten im Herzen Münchens beispielsweise auch internationale Spezialitäten zu probieren.

“Es ist leicht in München gut zu essen. Bei einem Städtetrip macht immer die Auswahl verschiedener Küchen den Reiz aus. In München ist das leicht, da viele gute Restaurants nur einen Katzensprung voneinander entfernt sind. Hierzu sind auch die nötigen Hotel-Unterbringungen an nahezu jeder Straßenecke geboten”, wie das Team von Voyage Privé betont.

Beim Sedlmayr: typisch bayerisch, typisch deftig

Um die traditionelle Münchner Gastfreundschaft nicht nur kurz kennenzulernen, sondern wirklich zu spüren, lohnt gleich zu Beginn ein Abstecher ins Wirtshaus “Beim Sedlmayr”. Hier landet genau das auf dem Teller, was in München seit Generationen gern serviert wird: Fleisch in den verschiedensten Varianten.

Der Wirt selbst schert sich nicht um die aktuellen Foodtrends und bleibt seiner Linie mit Traditionsgerichten treu. Neben saurer Kalbsleder landen hier nach traditioneller Manier zubereitet Briesmilzwurst und saure Nieren auf dem Teller. Dazu werden auf den mehr als gut gefüllten Teller deftige Beilagen gereicht.

Einzig der Vegetarier muss sich, wenn er im Urlaub in München ins Wirtshaus “Beim Sedlmayr” geht, ein wenig in Bescheidenheit üben, denn abgesehen von einzelnen Gerichten wie Käsespätzle ist hier nicht viel Passendes dabei.

Mille Miglia: Auf zur besten Pizza Münchens

Wer nach all dem Fleisch ein wenig Lust auf die mediterrane Küche hat, ist im Münchner Westend im Mille Miglia gut aufgehoben. So spricht nicht nur Alfons Schuhbeck mit Blick auf das Lokal laut der Süddeutschen von der besten Pizza Münchens, auch bei Einheimischen und Urlaubern hat sich das Restaurant längst einen Namen gemacht. In bunter Discobeleuchtung werden von den Pizzabäckern die Pizzen frisch und im XXL-Format zubereitet.

Doch das ist noch nicht alles: Vor allem die Herzen der begeisterten Motorsportfans werden hier höher schlagen, denn die Namen der Pizzen haben mit Klassikern nichts gemein. Stattdessen lassen sich die Inhaber von der Creme de la Creme der Automobilindustrie inspirieren. Wie wäre es also mit einer Audi R8 V10?

Wahrlich imposant sind die Pizzen aufgrund ihrer Größe, die hin und wieder einen Durchmesser von bis zu einem halben Meter erreichen. Da dürfte auch der größte Hunger gestillt werden.

Wie wäre es mit einer Brise frischen Wind im Donisl

Wer nach typisch Münchner Art speisen möchte, dabei aber auf einen frischen Spirit nicht verzichten will, ist im Donisl gut aufgehoben. Das Traditionswirtshaus hat es längst auf die Liste der offiziellen Restaurantempfehlungen für München geschafft. Bereits bei der Ankunft punktet das ganz besondere Flair im Wirtshaus, das urige Gemütlichkeit ausstrahlt.

Im Donisl kommt in jedem Fall auch der Veganer auf seine Kosten. Neben pfiffigen Gemüsechips werden frischer Blattsalat und knackige Körner serviert. Einer der kulinarischen Bestseller des Hauses ist die Siedeküche, die beispielsweise das gekochte Rindfleisch hervorbringt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.