2 Leckere Low Carb Rezepte

Pizza Low Carb mit Thunfischboden

Die Arbeitszeit dafür nimmt etwa 20 Minuten in Anspruch, danach kommt die Pizza für ca. 30 Minuten in den Ofen. Die Zutaten sind für zwei Personen.

Dazu wird benötigt:

  • 3 Dosen Thunfisch, wenn möglich im eigenen Saft
  • 6 rohe Eier
  • 4 Scheiben Kochschinken
  • 160 g geriebener Käse
  • 3 TL gehäuftes Tomatenmark
  • nach Belieben Pizzagewürz oder Oregano
  • Salz und Pfeffer nach eigenem Ermessen
  • evtl. etwas Öl zum Einreiben der Pizzaform

Zubereitung:

Zuerst wird der Thunfisch in ein Sieb gegeben und über eine passende Schüssel gehalten. Dabei wird er noch etwas zerlegt, danach kann man ihn abtropfen lassen. Die zwei Eier werden in einer Schüssel verrührt, danach wird der abgetropfte Thunfisch dazugeben. Die Masse wird mit einer Gabel vermischt und danach mit den Händen verknetet. Die Pizzaform wird leicht eingeölt und am Boden mit Backpapier ausgelegt. Als Alternative kann man auch ein normales Backblech verwenden.

Darauf wird jetzt die Masse aus den Eiern und dem Thunfisch gleichmäßig verteilt und mit einem Löffel zu einem etwa 0,5 cm hohen Pizzaboden angedrückt. Den Boden nun bei einer Temperatur von 180 °C, bei Umluft mit 160 °C, für 10 bis 15 Minuten backen lassen. Zwischenzeitlich wird der Kochschinken klein geschnitten. Auf den fertig gebackenen Boden werden etwa 1,5 gehäufte TL Tomatenmark geben und dort gleichmäßig verstrichen. Darauf wird dann der Kochschinken verteilt.

Das Ganze dann mit Salz, Pfeffer und reichlich Oregano oder Pizzagewürz. Bestreuen. Am Schluss wird noch der geriebene Käse darüber verteilt. In die Mitte kommen dann noch die restlichen Eier. Die fertige Pizza wird dann bei gleichbleibender Temperatur für weitere 15 bis 20 Minuten fertig gebacken. Mehr Low Carb Pizza Rezepte gibt es zum Beispiel auf lebenslanggesund.de.

Tipps: Wer will, kann statt normalem schwarzem Pfeffer auch bunten Pfeffer aus der Mühle nehmen. Etwas schärfer wird es mit Cheyennepfeffer.

Tomatensuppe mit Mozzarella, Low Carb

Zubereitungszeit dauert etwa 5 bis 10 Minuten, die Zutaten reichen für zwei Personen.

Zutaten:

  • 500 g passierte Tomaten
  • 1 Kugel Mozzarella
  • eine Handvoll Basilikum
  • 100 ml Rotwein (was gut zu trinken ist, mit dem kann man auch gut kochen, Anm.)
  • 1 El Balsamicoessig (Aceto Balsamico)
  • 2 Knoblauchzehen
  • ein bisschen Olivenöl
  • Zucker, Pfeffer und Salz je nach Bedarf
  • gegebenenfalls noch etwas Gemüsebrühe

Zubereitung

Die halbierten Knoblauchzehen werden ungeschält in etwas Olivenöl solange angebraten, bis sie etwas Farbe bekommen. Danach werden sie wieder entfernt. Danach werden die passierten Tomaten dazugegeben und das Ganze aufgekocht. Jetzt wird mit Zucker, Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Dann werden der Balsamicoessig und der Rotwein dazugegeben, um es dann für etwa 10 Minuten köcheln zu lassen. Danach kann nochmals abgeschmeckt werden.

Die Mozzarellakugel wird gewürfelt und gleichmäßig auf zwei Teller aufgeteilt. Danach wird der Basilikum grob gehackt und noch kurz zur Seite gegeben. Die Suppe wird über den Mozzarella gegossen, mit dem gehackten Basilikum garniert und möglichst schnell serviert.

Kleiner Tipp: Wenn die Suppe zu dick ist, kann sie mit etwas Gemüsebrühe verdünnt werden. Wer es etwas schärfer mag, kann auch einen Teil Cheyennepfeffer verwenden. Bunter Pfeffer aus der Mühle schmeckt etwas anders als schwarzer, gemahlener Pfeffer. Das gibt dem Gericht noch eine kleine Extranote.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.