Was ist der Unterschied von gefriergetrockneten Früchten und Trockenobst?

Dass Obst zu einer gesunden Ernährung gehört, wissen die meisten Menschen. Dennoch scheitern viele daran, Früchte effektiv in die tägliche Nahrung einzubauen. Das liegt mitunter daran, dass Frischobst nur eine begrenzte Haltbarkeit hat. Damit man nicht motiviert Obst kauft, aber es nicht schnell genug isst und wegschmeißen muss, eignen sich gefriergetrocknete Früchte oder Trockenobst. Was genau macht die beiden Varianten aus und wo liegen die Unterschiede?

(Quelle: https://unsplash.com/photos/lFEjSxss1xQ)

Kurze Haltbarkeit vs. gesunde Ernährung

Neben langen Arbeitszeiten und sozialen Verpflichtungen fällt es immer mehr Menschen schwer, aktiv auf eine gesunde Ernährung zu achten. Wer keine Zeit zum Planen, Einkaufen und Kochen hat, greift deshalb schnell zu Fertiggerichten oder Bestellservices statt selbst gesund zu kochen und auf die Nährwerte zu achten.

Unerwartete Termine können es zudem notwendig machen, Essenspläne spontan umzuschmeißen. Das passt nicht immer zu der Haltbarkeit frischer Nahrungsmittel.

Zeitgleich steigt aber das Bewusstsein für unsere Gesundheit und alternative Ernährungsphilosophen, wie Veganismus, die sie unterstützen können.

Das führt dazu, dass wir mehr Angebote finden, die es uns erleichtern sollen, das geeignete Essen leicht und bezahlbar in unseren Alltag einzubauen. Praktische Onlineshops bieten uns dabei eine immer größere Auswahl (beispielsweise: buah – gefriergetrocknete Früchte).

Haltbares Obst als praktische Lösung für den hektischen Alltag

Trockenobst und gefriergetrocknete Früchte versprechen uns Obst mit gutem Geschmack und einer langen Haltbarkeit, das wir auf vielfältigen Wegen in unseren Essensplan einbauen können.

Sie können:

  • ohne Sauerei als Snack nebenbei gegessen und transportiert werden
  • unter Müsli, Joghurt, Pfannkuchenteig und herzhafte Gerichte gemischt werden
  • in Smoothies verarbeitet werden
  • und vieles mehr …

Schaffen wir es aufgrund des hektischen Alltags einmal nicht, uns an das Vorhaben gekauftes Obst zu essen zu halten, haben wir hier die Chance das Obst über mehrere Wochen hinweg aufzubrauchen ohne den drohenden Timer der Degeneration.

Trockenobst und gefriergetrocknetes Obst – Wo liegt der Unterschied?

Auf den ersten Blick werden Trockenobst und gefriergetrocknetes Obst oft gleichgesetzt. Beide ähneln sich in ihrem Aussehen, indem sie beispielsweise als knusprige getrocknete Erdbeeren- oder Bananenscheiben in Tüten verkauft werden.

Der Unterschied zwischen den beiden Arten an getrocknetem Obst liegt in dem Herstellungsweg und darin, wie dieser sich auf das Endprodukt und seinen Nährstoffgehalt ausübt.

  • Trockenobst wird unter Hitzeeinwirkung Dadurch wird dem Obst Flüssigkeit entzogen und es wird lange haltbar.
  • Bei gefriergetrocknetem Obst werden die Früchte stattdessen besonders schnell tiefgekühlt. Danach wird das Obst vakuumiert. Dadurch wird ihm das Wasser entzogen, damit es lange haltbar bleibt.

Vorteile von gefriergetrockneten Früchten vs. Frisch-, Tiefkühl- und Trockenobst

Durch das Schockfrieren und Vakuumieren von frisch geerntetem Obst erhalten gefriergetrocknete Früchte viele Vorteile gegenüber Trockenobst, Tiefkühlobst und sogar Frischobst:

Nährstoffe bleiben erhalten

Viele Nährstoffe in Obst sind hitzeempfindlich. Dazu gehören beispielsweise:

  • Vitamin C
  • Vitamin B12
  • Folsäure

Diese wichtigen Antioxidantien bilden einen Großteil der Eigenschaften, die Obst für Menschen so gesund machen.

  • Durch den Trocknungsprozess mit Hitze können diese Nährstoffe angegriffen und vernichtet werden.

Im Vergleich dazu wird bei dem Prozess der Gefriertrocknung das frisch geerntete Obst direkt eingefroren. Das schnelle Einfrieren hat, im Vergleich zu Trockenobst und dem langsameren Frieren von Tiefkühlobst, keine negativen Auswirkungen auf diese Antioxidantien oder die Zellstruktur des Obstes. Im Gegenteil:

  • Durch das Schockfrosten direkt nach der Ernte wird der Degenerationsprozess von Obst schneller und dauerhaft angehalten, um so viele der gesunden Nährstoffe wie möglich zu erhalten.

Dadurch können die gefriergetrockneten Früchte sogar mehr Nährstoffe enthalten als Frischobst, wenn es aus dem Ausland stammt. Durch den langen Weg vom Anbau zum Supermarktregal ist die Degeneration der Nährstoffe schon fortgeschritten, wenn wir es kaufen.

  • Bei Tiefkühlobst wird der Degenerationsprozess im Vergleich zu gefriergetrockneten Früchten nicht dauerhaft gestoppt. Tauen wir das Obst auf, beginnt der Zersetzungsprozess wieder.

Längere Haltbarkeit

Durch den Gefriertrocknungsprozess wird effektiver Flüssigkeit aus dem Obst entzogen, um eine längere Haltbarkeit zu erzielen.

  • Während durch die Trocknung mit Hitze rund 20 % Flüssigkeitsgehalt erreicht wird, kann der Gehalt an Flüssigkeit bei gefriergetrocknetem Obst auf bis zu 5 % reduziert werden.

Höhere Konzentration an Nährstoffen & keine Zusatzstoffe

Durch diesen niedrigen Wassergehalt liegen die Nährstoffe in gefriergetrocknetem Obst in einer höheren Konzentration vor als bei Frisch- und Trockenobst.

  • Vorsicht: Das Gleiche gilt für den Fruchtzuckergehalt.

Für die Herstellung von Trockenobst ist oft auch der Gebrauch von Zusatzstoffen wie Öl und Schwefel notwendig, um die Farbe des Obstes zu erhalten und das Trocknen zu beschleunigen. Diese Stoffe benötigen gefriergetrocknete Früchte nicht.

Esserlebnis

Das Esserlebnis von getrocknetem Obst, egal ob durch Hitze oder Kälte erzielt, ist nicht mit dem von frischem Obst vergleichbar. Das kann je nach Vorliebe ein Vor- oder Nachteil sein.

  • Auch der knackige Zustand von getrocknetem Obst kann von manchen Personen bevorzugt werden. Hier müssen wir nicht mit wechselhafter Textur oder Fruchtsaft umgehen.

Im Vergleich zu Tiefkühlobst haben wir bei gefriergetrockneten Früchten zudem den Vorteil, dass wir das Produkt direkt essen können und nicht im Vorhinein auftauen lassen müssen

Fazit

Eine gesunde Ernährung ist nicht immer einfach in unseren hektischen Alltag einzubauen. Wenn sich Essenspläne verschieben, können kurz haltbare Nahrungsmittel, wie Obst und Gemüse, deshalb schnell vergehen. Um diese Verschwendung zu verhindern, können wir auf getrocknetes Obst zurückgreifen. Durch den geringeren Feuchtigkeitsgehalt ist es mehrere Wochen haltbar.

Insbesondere gefriergetrocknetes Obst bietet sich dabei an, wenn wir Wert auf die Nährstoffe der Früchte legen. Durch das Schockfrieren direkt nach der Ernte wird der Degenerationsprozess des Obstes dauerhaft angehalten und die wertvollen Nährstoffe bleiben erhalten. Somit hat es sogar mehr Vitalstoffe als frisches Obst, das auf langen Transportwegen nach Deutschland importiert wurde.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.