Rezept für Apfelstrudel mit Granatapfelkernen

Mit meinem heutigen Rezept für Apfelstrudel mit Granatapfelkernen gibt´s eine absolute Premiere. Bislang hab ich wirklich nur deftige Mahlzeiten gekocht. Der Apfelstrudel ist also die erste Süßspeise aus meinen Händen. Damit´s aber kein 08/15 Apfelstrudel Rezept wird habe ich ein paar klassische Rezepte, allen voran das Rezept für Wiener Apfelstrudel, miteinander kombiniert. Die Granatapfelkerne machen mein Rezept dann erst recht „speziell“. Auf die Idee gekommen bin ich dazu bei der Suche nach einer Alternative für Rosinen da diese bei uns keiner mag.

Apfelstrudel mit Granatapfelkernen

Zutaten für Apfelstrudel mit Granatapfelkernen

Für den Strudelteig braucht´s:

  • 200g feines Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 Ei
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • 20g zerlassene Butter
  • Eine Prise Salz
  • Zum Bestreichen noch mal etwas zerlassene Butter

Für die Apfelstrudelfüllung braucht´s:

  • 1,5 kg säuerliche Äpfel (je nach Größe sind das 6-7 Äpfel)
  • 100g Zucker
  • 80g Semmelbrösel (geröstet in etwa 50g zerlassener Butter)
  • 200g Granatapfelkerne
  • 1 Bio Zitrone (etwas Abrieb davon und den Saft)
  • 2 TL Zimt
  • 15ml flüssiger Bourbon Vanille Extrakt

Und so machen wir Apfelstrudel mit Granatapfelkernen

Zuerst machen wir uns an den Strudelteig. Dazu das Mehl in eine Schüssel geben und darin mittige eine Mehlgrube drücken, in der das Ei eingeschlagen wird. Dann das Salz und die zerlassene Butter dazu geben. Während das lauwarme Wasser langsam zugegeben wird verrühren. Sobald der Teig eine gut knetbare Konsistenz hat aus der Schüssel nehmen und auf einer mehlierten Arbeitsfläche glatt kneten. Sobald er schön elastisch ist und sich leicht vom Brett löst ist der Strudelteig soweit fertig. Jetzt sollte man ihm aber mindestens eine Stunde abgedeckt „ruhen“ lassen bevor man ihn auszieht. Genügend Zeit also um sich der Füllung des Apfelstrudels zu witmen.

Für die Füllung rösten wir uns erst einmal die Semmelbrösel in zerlassener Butter an. Achtung: Nicht anbrennen lassen! Danach die gerösteten Semmelbrösel beiseite Stellen.
Jetzt die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Man kann dazu auch einen Küchenhobel verwenden. Apfelstücke in eine Schüssel geben, Granatapfelkerne, Zucker, Zimt und etwas Zitronenabrieb dazugeben. Die Zitrone halbieren und den Saft ebenfalls dazu geben. Zum Schluss das Bourbon Vanille Extrakt dazu geben und alles gut vermischen. Fertig ist die Fülle für den Apfelstrudel.

Füllung für Apfelstrudel

Jetzt geht´s ans Strudelteig ausziehen. Dazu den Teig erst einmal auf einem mehliertem Tuch so weit es geht mit einer Teigrolle ausrollen. Nun ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt beziehungsweise die Fingerspitzen sollte man beim Ausziehen des Teiges aus dem Spiel lassen 😉 Den ausgerollten Strudelteig von unten mit den Handrücken ausziehen. Das sollte man solange machen bis man seine Handrücken durch den dünnen Teig schon fast sehen kann. Mit der flachen Hand kann man den Teig ebenfalls auf dem Tuch noch etwas ausziehen bis er das komplette Tuch (ich rede hier von einem gängigen Geschirrtuch 80x60cm – siehe Bild) bedeckt. Den ausgezogenen Teig nun auch sofort befüllen!

Befüllen des Apfelstrudels

Das Befüllen des Strudelteigs

Den ausgezogenen Strudelteig erst einmal mit etwas ausgelassener Butter bepinseln. Eistreiche für das Rand etc. braucht man nicht! Dann bestreuen wir den Teig zuerst mit dem angerösteten Semmelbrösel. Das Apfel/Granatapfel Gemisch verteilt man dann auf dem Teig. Dabei am besten mit den Händen arbeiten und das Gemisch vor dem verteilen noch etwas Ausdrücken damit nicht zu viel Saft in den Strudel kommt. Jetzt nur noch die kurzen Seiten etwas einschlagen und mithilfe des Tuches den Strudel aufrollen. Auf ein Backblech geben und von außen nochmal gut mit zerlassener Butter bestreichen. Ein paar gehobelte Mandeln drauf und unser Apfelstrudel ist fertig zum Backen.

Apfelstrudel vor dem Backen

Im auf 200 Grad vorgeheiztem Backofen braucht der Apfelstrudel etwa 40 Minuten. Nach etwa 20 Minuten hol ich den Apfelstrudel kurz raus aus dem Ofen und bestreiche ihn nochmal mit etwas zerlassener Butter. Vor dem Anrichten sollte man den gebackenen Apfelstrudel auch noch etwas Ruhe geben, um das Auslaufen der Fülle beziehungsweise des Obstsaftes zu verhindern. Fertig ist ein VOI leckerer Apfelstrudel mit Granatapfelkernen.

Fertiger Apfelstrudel beim Ruhen

Zum Apfelstrudel passt warm natürlich perfekt Vanillesauce und kalt Vanilleeis. Achja, mit etwas Puderzucker bestreut schauts auch besser aus 😉

Apfelstrudel Deteil

Wünsch euch viel Spaß beim Nachmachen und an Guad´n. Euer Michael.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.