Qualitätsmerkmale eines guten Küchenmessers

Ein gutes Küchenmesser ist im Alltag unersetzlich und stellt daher eine Investition in die Zukunft dar. Aus diesem Grund sollte man sich nicht voreilig für den Kauf eines hochwertigen Küchenmessers entscheiden, sondern dabei einige wichtige Merkmale beachten.

Welche Messer benötigt man in der Küche?

Welche Messer man in der Küche benötigt, hängt immer von den Lebensmitteln ab, die damit geschnitten werden sollen. Denn Küchenmesser sollten immer perfekt für den jeweiligen Einsatzzweck geeignet sein, wobei die Form und die Funktion eines Messers eine entscheidende Rolle spielen. Während man zum Schneiden von hartem Brot oder festen Schalen ein Brotmesser benötigt, welches mit einem Wellenschliff an eine Säge erinnert, benötigt man zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse ein hochwertiges Profi-Kochmesser.

Worauf sollte man achten bei einem guten Messer?

Profi-Kochmesser sind von vielen verschiedenen Herstellern erhältlich. Doch nicht alle verfügbaren Kochmesser verfügen über eine derart hohe Qualität wie die hochwertigen Güde Messer Solingen, die für nahezu jeden Anwendungszweck erhältlich sind. Doch worauf sollte man bei dem Kauf eines hochwertigen Kochmessers achten, damit man möglichst lange seine Freude an diesem hat?

Material der Klinge

Am wichtigsten bei einem Messer ist selbstverständlich dessen Klinge, die aus Edelstahl gefertigt sein sollte. Denn auch wenn Keramikmesser mitunter sogar härter sind, können diese leicht brechen, was bei einem Messer mit einer Stahlklinge nicht so leicht passiert. Häufig werden Kochmesser aus dem sogenannten Damaszenerstahl gefertigt, der überaus edel und fast unzerbrechlich ist.

Material des Griffs

Der Griff eines Messers wirkt sich auf die Funktionalität von diesem aus. Hierzulande sind besonders Integralmesser weit verbreitet. Diese werden aus einem einzigen Stück Stahl geschmiedet, wobei der Griff von einem Material wie Holz ummantelt ist, was für einen angenehmen Griff beim Schneiden sorgt. Mitunter wird heutzutage auch Aluminium oder Kunststoff als Material für Messergriffe verwendet, während diese früher auch aus Knochen, Hörnern, Geweihen oder Elfenbein gefertigt wurden, was heute verboten ist.

Schärfe

Ob es sich bei einem Messer um ein qualitativ hochwertiges Kochmesser handelt, kann man an dessen Schärfe erkennen. Umso schmaler eine Klinge zuläuft, desto schärfer ist das jeweilige Messer. Messer von weniger guter Qualität stumpfen in der Regel sehr schnell ab und lassen sich in der Folge weniger gut nachschleifen. Dagegen wird die Qualität eines hochwertigen Messers auch durch tägliches Schleifen nicht beeinträchtigt, sondern dies trägt sogar dazu bei, deren Schärfe zu erhalten.

Sicherheit

Mit dem Kauf eines hochwertigen Koch- oder Küchenmessers trägt man auch zu der eigenen Sicherheit bei. Denn mit einem scharfen Messer kommt es deutlich seltener zu Unfällen, da nur wenig Druck auf die Klinge ausgeübt werden muss und man deutlich seltener abrutscht. Während beim Schneiden von hartem Brot ein Brotmesser die beste Wahl darstellt, sollte man zum Schälen von Obst ein Messer mit einer kurzen Klinge verwenden. Aus diesem Grund sorgt ein hochwertiges Messer in der Küche nicht nur für bessere Ergebnisse, sondern senkt zudem auf die Verletzungsgefahr.

Aufbewahrung

Wer seine Messer ungeschützt in einer Besteckschublade verstaut, der trägt dazu bei, dass sich diese schneller abnutzen und zudem wird dadurch auch die Verletzungsgefahr erhöht. Stattdessen sollte man hochwertige Küchen- und Kochmesser besser in einer passenden Ledersteckscheide oder einem Messerblock aufbewahren, worin diese sich Perfekt in das Interieur in jeder Küche einfügen.

Nachhaltige Pflege für hochwertige Messer

Nicht zuletzt spielt auch die Pflege von hochwertigen Messern eine wichtige Rolle, damit dies möglichst lange halten. Damit dies der Fall ist, sollten Küchenmesser regelmäßig selbst und zudem alle zwei Jahre zusätzlich von einem Fachmann nachgeschliffen werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.