Lebensmittelaufbewahrung im Gastronomiebereich

Vom guten Abfalleimer, der Lagerfläche, über Behälter, Dosen, Verschlüssen, Schubladen und Töpfen. Die Wichtigkeit der perfekten Lagerungsmöglichkeiten von Lebensmitteln und Speisen im Gastronomiebereich wird oftmals stark unterschätzt. Doch gerade in Sachen Frische und Qualität sollte man auf hochwertiges Material für die Aufbewahrung und Lagerung von oftmals auch kostspieligen Lebensmitteln und Speisen setzen. Denn schnell sind Lebensmittel Keimen und Sauerstoff ausgesetzt, die sie ebenso schnell wieder verderben lassen. Schlimmstenfalls sogar so stark, dass sie gesundheitsschädigend sein können und zum Verzehr absolut nicht mehr brauchbar sind.

Für jeden Gastronomiebetrieb ein absoluter Albtraum und ein geschäftsschädigender zugleich, der sogar zur Schließung des Betriebes führen kann. Die professionelle Handhabung der Aufbewahrung von Lebensmitteln ist mit das wichtigste Element für einen erfolgreichen Gastronomiebetrieb.

Kunststoff oder doch Edelstahl?

Diese Frage stellen sich Küchenchefs und Gastronomie in Sachen Aufbewahrung von Lebensmitteln und Speisen in ihre Küche wohl am häufigsten. Fakt ist, dass beide Varianten grundsätzlich viele Vorteile in sich verbergen, wobei darauf zu achten und zu unterscheiden gilt, was genau in diesen Behältern zum Lagern schlussendlich auch aufbewahrt werden sollte. Kunststoff beispielsweise eignet sich hervorragend für die Aufbewahrung von Kaltspeisen, wie frisch geputzten Gemüsen, Salaten und Co. In Edelstahl gehören möglichst alle Lebensmittel, die sehr schnell verderben können und auch Gerüche oder Geschmack vom Grundmaterial aufnehmen können. Zudem lässt sich Edelstahl gut und keimfrei säubern.

Bei der Aufbewahrung von Fleischsorten beispielsweise absolut wichtig. Die jeweiligen Behälter zur Aufbewahrung allerdings sollten schon zueinanderpassen oder besser gesagt, miteinander verknüpft werden können. Denn nicht jeder Behälter ist gleichgroß und passt nicht in jeden Schrank oder Schublade. Und schon geht das unerwünschte Gestapel von diversen Dosen und Behältern los. Hinzu kommt, dass die meisten Lebensmittel in Kühllagern und Schränken aufbewahrt werden müssen.

Hier ist bei der Lagerung absolute Präzision gefragt. Die GN-Behälter für die perfekte Aufbewahrung von Lebensmitteln und Speisen sind gut geeignet für jeden Gastronomiebetrieb. Denn sie sind in genormten Größen sowie aus unterschiedlichen Grundmaterialien erhältlich.

GN-Behälter und ihre wahren Vorteile

Die genormten Behälter an sich verbergen schon hierbei ihren ersten Vorteil. Denn genormt bedeutet für den Küchenchef, dass er alle Lebensmittel und Speisen in den dafür vorgesehenen Behältern dieser Sorte automatisch zu allen anderen passgenau stapeln, einschieben und einsortieren kann. Die Normgrößen dieser Behälter zur Aufbewahrung lassen sich spielend hinzufügen und kombinieren.

Von der Kleinküche bis zur Großküche sind Lebensmittelgefäße in Einheitsgrößen nahezu ideal für ein schnelles, strukturiertes und vor allem störungsfreies Arbeiten. Sie sind austauschbar, stapelbar und lassen schnell reinigen, auffüllen und wieder einsetzen. Sie sind zudem platzsparend und sauber, schaffen Ordnung in jeder Küche und helfen für einen reibungslosen Ablauf. Die auf den Millimeter genau standardisierten Maße der Gastronormbehälter sind zudem sehr oft auch die Grundlage für die Entwicklung von großen Kücheneinrichtungen in Gastrobetrieben dar, um Kompatibilität zwischen GN-Behälter und den jeweils notwendigen Küchengeräten und Möbeln zu komplettieren und perfektionieren.

Die Kompatibilität dieser Gastronormbehälter ist ideal und unverzichtbar für jede Küche. Von der Bain-Marie, über der Buffetinsel, dem Thermobehälter, Konvektomaten, Salattheken, Chafin Dishes, und vieles mehr. Mit diesen und vielen weiteren Kücheninventaren lassen sich die GN-Behälter bestens kombinieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.