Wasser

Wasser ist kein Nährstoff im engeren Sinn, es ist jedoch ein wesentlicher Bestandteil unserer Nahrung. Mehr als zwei Drittel unseres Körpers bestehen aus Wasser, der Anteil nimmt mit dem Alter und dem zunehmendem Fettgehalt des Körpers ab. Der gleichbleibende Körperwassergehalt ist Voraussetzung für alle Lebensvorgänge.

  • Wasser ist das Milieu in dem alle chemischen Reaktionen des Organismus stattfinden. Beim Erwachsenen werden täglich etwa 6% des Körperwassergehaltes, bei Kindern bis zu 15% umgesetzt (das heißt ausgeschieden oder eingenommen).
  • Bei äußerer Hitze, körperlicher Anstrengung oder Fieber steigt der Wasserverlust und damit der Wasserbedarf erheblich.
  • Bei Gesunden Menschen regelt der Durst die Menge der nötigen Wasseraufnahme von alleine.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.