VOI des afrikanische Essen (Chicken & Rice)

Chicken und Reis

(Michaela Grassl) Weis ja ned immer a Rinderbraten oder Leberkäse sein muss gönn ich euch heut mal nen Einblick in meine internationale Kuchl. Da mia ned hoagle sind gibt’s bei uns aus aller Herren Länder was zum schnabolieren, und weil ma mia gern Hähnchenfleisch essen is des Rezept perfekt für alle, die es gerne süß, scharf und lecker haben. Aber als erstes schwingt ihr euch mal geschmeidig an den Einkaufswagen.

Einkaufsliste (für 4-5 guade Esser)

  • 500g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Rinderbraten
  • 1 Rinderbraten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • eine ScheibeIngwer
  • 5 EL Sojasoße
  • 400ml 100% Orangensaft
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Becher Sahne
  • zum würzen: Salz, Pfeffer, edelsüßer Paprika, Currypulver
  • Soßenbinder oder Stärke
  • Reis

Soviel Zeit müsst ihr einplanen: Es geht eigentlich ziemlich fix, ca. 30min.
VOI der Tipp: Es schmeckt am nächsten Tag noch lecker und man kann es sogar kalt futtern 🙂

 

Schritt01

Als ersten schwingt das Messer und zerlegt das Fleisch in kleine Stückchen, dann ab in eine Schüssel damit. Jetzt geht’s dem Ingwer an die Gurgel: die Rinde abschneiden und fein würfeln, die Knofizehen ereilt das gleiche Schicksal. Gebt nun die beiden zum Hähnchenfleisch. Jetzt wird’s komisch: zuerst mischt ihr die Sojasoße unter das Fleisch & gießt alles mit dem O-Saft auf. Dieses marinierte Fleisch könnt ihr auch über Nacht ziehen lassen, es muss aber ned sein da die Marinade später in die Soße kommt. Nun schnibbelt ihr die Paprikaschoten, die Chillischote & die Zwiebel in feine Würfel. Jetzt ist die meiste Arbeit schon erledigt.


Schritt02Setzt einen Topf auf zum Reis kochen. Wir verwenden immer Wildreis, es kann aber jeder genommen werden. Das eingelegte Fleisch seiht ihr in eine Schüssel ab, fangt die Soße auf (ja nicht weg schütten!). Nun würzt ihr es mit 1 TL Currypulver, Salz, Pfeffer und Paprikapulver.. des derf scha fü sa 😀

Jetzt mach mich heiß… Naaa.. ned mi, a große Pfanne 🙂

Das Fleisch wird nun angebraten, die fein gehackten Zwiebeln dazu, kurz an schwitzen. Nun werft ihr die hergeschnittenen Paprikaschoten sowie die Chillischote dazu und lässt es kurz weich werden. Zwischenzeitlich wird das Wasser für den Reis schon mal bereit sein. Kocht ihn laut Packungsangabe mit etwas Salz oder Gemüsebrühe.


Schritt03

Sodala nun kommen wir zur Marinade von vorhin: Gießt den Sud zum dampfenden Fleisch-Gemüsemix und löscht die ganze Gaudi damit ab. Jetzt kommt die Kokosmilch und der Becher Sahne dazu. Vorsichtig umrühren und langsam aufkochen lassen.
Lasst das ganze nun ca. 10min köcheln und rührt dann den Soßenbinder ein (nach Geschmack, ob ihr die Soße dicker oder flüssiger wollt)


Schritt04

Der Reis dürfte nun fertig sein. Gießt ihn in ein Sieb aber nicht kalt abbrausen. Rührt die Chicken-Kokossoße nochmal durch, abschmecken ob ihr noch etwas Salz braucht und dann ab damit auf den Tisch.
Am besten is es wenn ihr den Reis und die Chickensoße im Teller sauber durchrührt – Man kanns aber a separat auflöffeln 🙂

Fü Spaß beim Nochkocha und boid gibt’s mehr aus meinen (kuli) Narrischen Sammelsurium 😀

 

An Guadn!

Eure Mela

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.