Spargelrouladen – mal was anderes für den GRILL

Spargelrouladen auf dem GrillRouladen auf dem Grill? Sieht man nicht oft. Rouladen gefüllt mit Spargel, also Spargelrouladen, hab ich so eigentlich auch noch nie gesehen. Aber geht das überhaupt – Rindsrouladen zu Grillen? Ja und wie das geht, beziehungsweise auch schmeckt. Probiert es doch einfach mal aus.

Wie kam´s zu Spargelrouladen?

Durch Zufall. Ich hatte für mein Rezept des Spargel-Toasts zu viel grünen Spargel eingekauft. Tags drauf kam mir dieser beim Einkauf für Grillzeugs wieder in den Sinn und so kam mir aus heiterem Himmel die Idee den Spargel doch mal in Rindfleisch, also als Roulade, zu grillen. Grünen Spargel im Speckmantel zu grillen war ja schon super lecker (ist auch nichts Neues), aber klappt das auch als mit Rindfleisch? Das wollte ich herausfinden und so kam es zu einem ersten kleinen Versuch. Bei dem Test hatte ich nur 3 Spargelrouladen gemacht und die waren so dermaßen lecker das ich mich dazu entschloss das nochmal zu machen. Unterdessen erregten die Bilder des ersten Spargelrouladen Versuchs, welche ich auf Fecebook & Co gepostet hatte, reges Interesse. Es kamen sogar einige Fragen dazu und eine probierte das auch aus und sendete mir Bilder von den gegrillten Spargelrouladen.

Was braucht man für Spargelrouladen?

Hier die Zutatenliste für Spargelrouladen. Ich verzichte hier mal auf Mengenangaben etc. weil es wirklich darauf ankommt wie viele solcher Spargel-Rouladen ihr grillen möchtet. Ich empfehle auf jeden Fall pro Spargelroulade maximal 4-5 Stangen grünen Spargel einzuplanen.

  • Rindsrouladen
  • Grüne Spargelstangen (4-5 pro Rouladen)
  • Durchwachsenen Speck / Bacon
  • Scharfen Senf
  • Thymian
  • Zitronensaft
  • Grillgewürzmischung seiner Wahl
  • Salz-Pfeffer

Und so einfach macht man Spargelrouladen für den Grill

Umso einfacher desto leckerer. Hab ich mal gehört und in dem Fall der Spargelrouladen stimmt das auch. Da braucht man keinen großen Hype draus zu machen und Unmengen an Zutaten. Klar kann man das ganz noch etwas, je nach Geschmack, aufpeppen. Macht bestimmt Spaß. Ich zeige euch hier quasi das Basis-Rezept für gegrillte Spargelrouladen.

Als erstes kocht man die gewaschenen und ungeschälten (!) grünen Spargelstangen für nur 4-5 Minuten in Salzwasser. Anschließend beträufle ich diese mit Zitronensaft und stell sie beiseite.

Nun geht´s an das Fleisch. Die dünnen Rindfleisch Stücke bestreiche ich auf der Innenseite mit etwas scharfen (Dijon-)Senf und lege darauf auf die komplette Fläche mehrere Streifen Bacon aus. Darauf kommt dann etwas Thymian (am besten frischer Thymian).

Spargelrouladen mit Bacon

Grüner Spargel auf Rindsrouladen mit Bacon

Beim Aufrollen der Spargelrouladen sollte man unbedingt darauf achten das die Spargelstangen INNEN bleiben und nicht „eingewickelt“ werden wie bei einer klassischen Roulade. Also nicht schneckenmäßig aufrollen, sondern die Spargelstangen UMROLLEN 🙂 So sollte das dann in etwa aussehen wenn man die Spargelrouladen auf den Rost, oder die Grillschale, legt:

Fertig gerollte Spargelrouladen

Spargelstangen auf dem Grill mit Käse- und Wurstspiesse

VOI DER TIPP: Bei unserem ersten Spargelrouladen Grilltest waren am Ende die Spargelspitzen doch sehr „dunkel“. Deshalb empfehle ich einfach große Zwiebelscheiben  unter die Spargelspitzen zu legen. Das schon die Spitzen etwas vor der direkten Hitze, was nachher auf dem Teller etwas schöner aussieht 🙂

Spargelrouladen vom Grill – auf´m Teller.

Soderla. Nachdem man nun die Spargelrouladen gegrillt hat geht´s ab damit auf den Teller und wenig später in euere hungrige Mägen 🙂 Ich hab die Spargelrouladen ganz spartanisch nur mit Barbeque Sauce und Kartoffel-Curry-Chutney serviert.

Fertige Spargelrouladen

Spargelrouladen aufgeschnitten

Spargelrouladen vom Grill

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.