Rezept: Bayerwald Pizzabrot

Bayerwald PizzabrotDas Bayerwald Pizzabrot möchte ich euch heute wärmstens empfehlen. Es ist warm und kalt ein Genuss, lässt sich je nach Geschmack wunderbar variieren und ist auch für Partys perfekt. Ich hatte die zuletzt für das Fußball EM Viertelfinale Deutschland gegen Italien gemacht. Und vielleicht haben wir gerade deswegen endlich den Italien Fluch gebrochen und gesiegt.

Vielleicht braucht ihr ja noch eine Rezeptidee für das Halfinale am Donnerstag und/oder das Finale am Sonntag (sofern wir die Franzosen packen). Das Bayerwald Pizzabrot passt auf alle Fälle wunderbar zu jeder Fußballparty, Geburtstagsfeier oder einfach nur so für Zwischendurch.

Das brauchts für das Bayerwald-Pizzabrot

Die Zutaten sind für etwa 5-6 große Pizzabrote

  • ein paar Scheiben Schwarzbrot
  • 300g Kochsalami am Stück (oder normale Salami)
  • 100g Speck
  • 1 Zwiebel
  • 200g Emmentaler (gerieben)
  • 1 rote Paprika
  • ca. 10 kleine Tomaten (Kirsch- oder Cherrytomaten)
  • 125g Champignons (aus dem Glas oder frische)
  • 1-2 Knoblauch Zehen
  • Zitronensaft
  • Worcester Sauce
  • Oregano, Thymian, Rosmarin und Schnittlauch
  • Salz & Pfeffer
  • Frischkäse (oder Streichkäse)

Bayerwald Pizzabrot – So einfach geht´s

Zuerst kommt wie so oft ein bisserl Schneidearbeit. Wir schneiden also die Kochsalami und auch die (gewaschene) Paprika auf kleine Würfel. Die kleinen Tomaten werden geviertelt und den Speck, Zwiebel und Knoblauch schneiden wir auch sehr klein. Nun setzen wir eine kleine Pfanne auf uns braten darin den Speck an. Den gehackten Zwiebel und Knoblauch geben wir dazu und schmoren die auch noch etwas mit. Anschließend beiseite stellen und abkühlen lassen.

Nun geben wir die Salamiwürfel, die Paprikastücke, die Tomaten, den geriebenen Käse und die Champignons in eine Schüssel und vermischen alles. Dazu kommt dann natürlich noch die angebratene Speck-Zwiebel-Knoblauch Mischung und die Gewürze. Noch ein Spitzer Worcester Sauce und Zitronensaft dazu und alles mit Salz & Pfeffer je nach Gusto abschmecken. Für die Freunde der scharfen Küche empfehlen wir ein paar Spritzer Tabasco.

Jetzt nur noch die Brotscheiben mit Frischkäse bestreichen und auf ein Backblech geben. Die Pizzamasse darauf verteilen und ab damit in den auf 180 Grad vorgeheitzten Backofen. Nach etwa 20 Minuten sind die Bayerwald Pizzabrote fertig und können sofort verzehrt werden. Wer mag kann sich noch etwas Parmesan drüber streuen, schmeckt auch prima vor allem wenn man die Pizzabrote heiß genießt. Wer die Pizzabrote für einen Partysnack kalt servieren möchte schneidet diese am besten in kleine „handliche“ Stücke.

Pizzabrot Impressionen aus unserer Kuchl:

Pizzabrot Zubereitung

Oben links sieht man die Pizzamasse in der Schüssel. Oben links die mit Frischkäse bestrichenen Schwarzbrotscheiben auf dem Backblech. Unten zwei Bilder der Pizzabrote unmittelbar vor deren Gang in den Backofen.

Fertiges Pizzabrot auf dem Backblech

oben: und so lecker schaun die Pizzabrote aus wenn ihr sie aus dem Backofen holt. Zum Reinbeissen, oder? 🙂

Bayerwald Pizzabrot

Aufgeschnittenes Pizzabrot

Pizzabrot Detail

1 Antwort
  1. Sandra Tischfolie
    Sandra Tischfolie says:

    Habe Pizza noch nie so gut hinbekommen wie mit diesem Rezept. Es hat wirklich sehr geschmeckt. Hier sind noch einige Rezepte die ich bestimmt mal ausprobieren werde. Danke für die zahlreichen Rezepte.

    Gruß Sandra

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.