Rezept: Käseknödel mit Geschnetzeltem und Sahne-Merrettich-Sauce

Käseknödel aug GeschnetzeltemUnsere heutige Küchenkreation ist ein wuchtiger Käseknödel (deshalb auch an erster Stelle genannt) auf (Schweine-)Geschnetzeltem mit Sahne-Merrettich Sauce.

Dieser Käseknödel ist nicht zu verwechseln mit verwandten Knödelarten, wir zumindest haben so was noch nirgends vorher gesehen oder davon gehört. Deshalb ja auch dieser „Versuch“. Er hat geklappt. Und wie! 🙂

Ein Käseknödel im Semmelknödel

Eigentlich müsste unser Käseknödel so heißen. Es handelt sich dabei um einen relativ großen Knödel welcher fast ausschließlich aus Käse besteht. In unserer Käseknödel Version kamen in den frisch geriebenen Käse lediglich angebratene Speck Würfel. Und genau diesen Käseknödel umhüllen wir dann quasi mit dem Semmelknödel Teig. Unser Wunsch war es das wenn man den vermeintlichen Semmelknödel anschneidet sich ein Schwall Käse daraus ergiesst.

Der Umstand das sich in diesem, nicht gerade kleinen, Käseknödel derart viel Käse befindet macht den Käseknödel zur eigentlichen Hauptspeise. Alles drum herum wird durch diesen Knödel schnell zur Beilage. Dennoch haben wir uns entschieden zu dem Käseknödel heute ein, ebenfalls recht üppiges, Geschnetzeltes mit Sahne-Merrettich-Sauce zu machen. Das Ganze ist also für sehr, sehr Hungrige ausgelegt. Glaubt mir, mit so einem Teller (siehe Bilder weiter unten) hat man ganz schön zu kämpfen. Aufgeben will man aber auch nicht – da viel zu lecker.

Das braucht´s für den Käseknödel mit Geschnetzeltem

Zutaten für Käseknödel

Zutaten für den Käseknödel

  • 4 altbackene Semmel
  • 4 Käse
  • 200ml Milch
  • ein Bund frische Petersilie
  • 600g Käse (weicher Bergkäse oder RacletteKäse)
  • Schinken Nuggets
  • Salz & Schinken
  • evtl. etwas Mehl

Geschnetzeltes mit Sahne-Merrettich-Sauce

Petersilie und Merretisch

So macht man den Käseknödel und das Geschnetzelte

Käseknödel Rezept

Schritt01Erst mal schneiden und reißen wir die 4 Semmel in relativ kleine Stücke. Wärenddessen machen wir die Milch warm und übergiessen damit die Semmelwürfel. Das Ganze stellen wir dann abgedeckt für etwa 20 Minuten zur Seite. Danach geben wir die 4 Eier zu den eingeweichten Semmelstücken. Dazu kommt noch eine gute Prise Salz/Pfeffer und viel gehackte Petersilie. Jetzt heißt es Ärme hochkrempeln und den Semmelteig gut durchkneten. Der Semmelteig muss relativ fest sein damit man den schön um den Käse legen kann. Kleiner Test: Ein Löffel muss in der Teigmasse stehen und darf nicht umfallen. Tut er das doch gibt man einfach noch ein bisschen Mehl dazu und knetet/rührt noch mal durch.

Schritt02Nun zum eigentlichen Highlight des Käseknödels – die Käsefüllung. Wir stellen eine Pfanne auf den Herd und braten darin die Speckwürfel gut an. Währenddessen reiben wir den weichen Bergkäse fein auf einer Parmesan Reibe. Kleiner Tipp: Den Käse vorher kurz im Gefrierfach „anfrieren„, so ist er härter und lässt sich schöner und schneller reiben als im wärmerem Zustand. Die abgekühlen Speckwürfel und den fein geriebenen Käse vermischen wir nun ordentlich (mit den Händen!) und machen daraus feste mittelgroße Knödel.

Käseknödel aus purem Käse

Die Käseauswahl – Wir haben uns die Auswahl der Käsesorte echt nicht einfach gemacht. Es sollte, beziehungsweise muss, eine Käsesorte sein die sehr leicht zerfläuft. Mozzarella war natürlich unsere erste Idee aber wir wollten doch lieber einen etwas herzhafteren Käse, als den doch eher milden Mozzarella. Am Schluss blieb Emmentaler, welcher uns aber durch wirklich sehr fachkundige und freundliche Beartung an der Käsetheke (im Kaufland Hauzenberg) wieder ausgeredet wurde. Dort legte man uns einen weichen französischen Bergkäse ans Herz. Der ist dem Raclette Käse sehr ähnlich. Und das war auch gut so wie sich herausstellen sollte. Vielen Dank Mädels 😉

Schritt03Zum Schluss kommt es dann zur „Hochzeit“ zwischen Käseknödel und Semmelknödel(Teig). Dazu die Hände gut anfeuchten und die Käsekugel mittig in den Semmelteig einarbeiten. Klingt nicht ganz so einfach geht aber ganz gut, wichtig sind wirklich die „feuchten Hände„. Diese Käseknödel dann in das kochende Salzwasser geben. Sind alle Käseknödel im Topf diesen beiseite stellen und 15 Minuten ziehen lassen. Auch hier schwimmen die Knödel auf sobald der Semmelteig durch ist. FERTIG ist der Käseknödel. Achja, auf jeden Fall heiß servieren!!

fertiger Käseknödel

Und jetzt zum Geschnetzelten

Die Zwiebeln klein schneiden und in einer Pfanne mit heißem Öl anbraten. Unterdessen scheiden wir das Schweinefleisch vom Metzger in kleine Streifen. Wir haben uns hier für ein sehr mageres Stück aus der Oberschale entschieden. Sobald die Zwiebeln schön glasig sind geben wir das Fleisch und etwas frisch geriebenen Ingwer dazu. Jetzt die Champignons putzen und klein schneiden. Wenn keine rohen Stellen beim Fleisch mehr zu erkennen sind können auch die Champignons mit in die Pfanne. Diese aber nur kurz, 2-3 Minuten, mitbraten und anschließend mit der Sahne ablöschen. Noch mal kurz aufkochen und dann den Herd auf unterste Stufe stellen.

Zum Schluss geben wir noch frisch gerieben Merrettich (Menge je nach Lust und Laune) in die Sauce und vor dem Servieren auch noch den gehackten Schnittlauch. FERTIG.

Geschnetzeltes mit Sahne-Merrettich Sauce

Bayerischer Käseknödel

fertiger Käseknödel

Schlusswort zum Käseknödel

Viel Spaß beim Nachkochen und AN GUAD´N 🙂

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.