Currywurst Check – Mühlen Currywurst von Rügenwalder

Mühlen Currywurst vom GrillMühlen Currywurst? Also vorab sei gesagt, die Currywurst ist eines der beliebtesten Gerichte überhaupt. Erfunden wurde die Currywurst in der Nachkriegszeit und mittlerweile hat es die Currywurst sogar zu einem eigenem Museum geschafft und wurde sogar von Herbert Grönemeyer leidenschaftlich besungen.

Currywurst ist einfach Kult und der Imbiss schlechthin. Wir testen heute für euch die Mühlen Currywurst von der Rügenwalder Mühle. Kann das schmecken? Eine Currywurst aus der Mikrowelle? Die Macher von der Rügenwalder Mühle behaupten das zumindest und in dem Promotion Video für die Mühlen Currywurst (siehe weiter unten) wird das hoch gesteckte Ziel der Produktentwicklung auch gleich mitgeteilt:

Unser Ziel war wirklich die beste Currywurst zu machen die es gibt. Currywurst die wirklich jedermann gerne isst. (Bernd Becker, Leider Produktentwicklung bei Rügenwalder)

Was ist eigentlich Currywurst?

Im Grunde ist die Currywurst ein ganz simples Gericht das auch hauptsächlich an Imbissbuden verkauft wird. Dabei wird eine Bratwurst (oder Brühwurst) im ganzen oder klein geschnitten mit einer tomatenhaltigen Sauce mit viel Currygewürz serviert. Hochburg in Deutschland für die Currywurst ist ganz klar Berlin wo es seit 2011 sogar ein Currywurst Museum gibt. Laut Informationen des Currywurst Museums werden allein in Deutschland pro Jahr über 700 Millionen Currywürste verspachtelt. Schon Krass oder? Aber widmen wir uns jetzt mal dem VOI Lecker Check der Fertig-Currywurst von Rügenwalder, der Mühlen Currywurst gegrillt.

Mühlen Currywurst nach dem ersten Öffnen

Das Besondere an der Mühlen Currywurst ist die Bratwurst vom Grill!

Auf der Mühlen Currywurst Webseite der Rügenwalder Mühle weist man auf die Besonderheit hin das die Mühlen Currywurst ausschließlich mit Bratwurst vom Grill gemacht wird. Auf der Verpackung selbst steht über den Zutatenlisten (jeweils eine für die Bratwurst 50% und die Curry-Sauce 50%). Das Verhältnis von Bratwurst zu Curry-Sauce verhält sich laut Verpackung übriegens bei 50-50%. Das hört sich auf alle Fälle nicht schlecht an deshalb schaun wir uns diese Bratwurst mal etwas genauer an, bzw. das sind die Zutaten der Bratwurst der Mühlen Currywurst:

Schweinefleisch 90%, Speck, Trinkwasser, Kochsalz, Gewürze, Gewürzextrakte, Traubenzucker, Stabilisator: Diphosphate, Calciumlactat; essbare Hülle aus Alginat (Überzugsmittel: Natriumalginat, Maltodextrin)

Das waren die Zutaten der Bratwurst und hier dann auch gleich die der Curry-Sauce der Mühlen Currywurst:

Trinkwasser, Tomatenmark, Zucker, Branntweinessig, Kochsalz, Curry 2% (u.a. Senfmehl, Sellerie), Traubenzucker, modifizierte Stärke, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl; Säuerungsmittel: Citronensäure, Säureregulator: Natriumlactat.

Und dazu noch ein extra Tütchen mit 1,2g Currypulver und einem Holzpiekser.

Mikrowelle oder Wasserbad für die Mühlen Currywurst

Es gibt zwei Möglichkeiten wie man sich die Mühlen Currywurst zubereiten kann, oder sagen wir besser aufwärmen. Zum einen wären das 2 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle oder 15 Minuten in heißem Wasser. Wir haben uns natürlich für die Express Variante mit der Mikrowelle entschieden. Also schnell die Folie mit einer Gabel ein paar mal eingestochen und dann ab in die Mikrowelle damit.

Mühlen Currywurst unmittelbar nach der Mikrowelle

Nicht gerade ein super appetitlicher Anblick, deshalb gleich mal ab auf den Teller mit der Mühlen Currywurst:

Mühlen Currywurst auf einem Teller angerichtet

Schon besser. Aber ein bißchen Feintuning schadet nicht, deshalb geben wir noch ein paar Zwiebel Ringe und eine Peperoni zu der Mühlen Currywurst:

Mühlen Currywusrt mit Zwiebeln und Peperonie

Wie schmeckt die Mühlen Currywurst nun?

Die Zwiebeln und den Peperoni haben wir natürlich nicht mit gegessen beim eigentlichen Geschmackstest der Mühlen Currywurst. Schließlich wollen wir das pure Ergebnis. Also wo fangen wir denn nun an …. ja mit der Curry-Sauce: Die Curry Sauce der Mühlen-Currywurst ist von der Konsistenz her prima. Von der Menge her vielleicht ein bisschen viel Sauce für die exakt elf Bratwurstscheiben, aber das geht grad noch. Da habe ich schon schlimmeres an so mancher Imbissbude gehabt 🙂 Geschmacklich feht der Curry-Sauce irgendwie etwas. Ist zwar etwas tomatig und schmeckt auch ganz leicht nach Curry aber alles in allem schon etwas fade (schade). Für mehr Curry Geschmack sollte man sich auf jeden Fall das zusätzliche Currypulver über die Mühlen Currywurst streuen. Alles in Allen ist die Curry-Sauce, in Anbetracht dessen das es sich um ein Fertiggericht handelt, aber auf jeden Fall geniessbar. Gibt definitiv schlimmeres.

Und jetzt zum Prunkstück: Der Bratwurst der Mühlen Currywurst

Detailansicht der Bratwurst von der Mühlen Currywurst

Und das ist wirklich das Highlight der Mühlen Currywurst von Rügenwalder: Die Bratwurst vom Grill. Und das schmeckt man auch sofort raus wenn man so ein Bratwurst Stück im Mund hat (naja, zumindest wenn man nicht gerade einen Esslöffel voll Sauce mit isst). Schmeckt einwandfrei nach gegrillter Bratwurst und sieht optisch auch so aus. Also keine weichen Wurststücke sondern wunderbare Bratwurststücke wie wenn die grad vom Grill gekommen wären. Da muss man den Produktentwicklern von Rügenwalder schon mal ein dickes Lob aussprechen. Hätten uns nie und nimmer gedacht das so etwas bei einem „Fertiggericht“ fiunktioniert. Hut ab – die Wurst ist wirklich VOI-Lecker.

Unser Fazit zur Mühlen Currywurst:

Bratwurst absolut TOP mit geschmacklich etwas lascher Currysauce. Letzteres kann man aber locker mit etwas „Tuning“ aus dem Gewürzschrank wieder Gerade biegen. Ein paar Tropfen Worcestersauce (oder/und Tabasco für Freunde der scharfen Currywurst), vielleicht noch etwas Pfeffer und schon passt auch die Sauce zu der Mühlen Currywurst. Wenn also Rügenwalder bei der Sauce etwas nachbessert dann gibt´s beim nächsten mal bestimmt die Wertung VOI-LECKER. So reicht es zu einem guten VOI-OK 🙂

Promotion Video zu der Mühlen Currywurst

Wie am Anfang unseres Testberichts schon erwähnt gibt es zu der Mühlen Currywurst auch ein separates Promotion Video welches wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Hier das Video:

Wer ist der wahre „King of Currywurst“

Wer hat´s erfunden? Nicht die Schweizer sondern Meica hat die Mikrowellen Currywurst erfunden. Seite Anfang der 2000er Jahre gibt es schon den sogenannten „Curry-King„. Ob der auch so gut abschneidet wie die Mühlen Currywurst erfahrt Ihr im nächsten VOI Lecker Check. Bis dahin. Lasst es euch schmecken 🙂 Und hier ist unser Currywurst Check Nummer Zwei: Schmeckt der CurryKing? Wer Lust auf wirklich richtig leckere Currywurst hat sollte unser Currywurst Rezept (mit Cola!) Nachkochen. VOI Klasse.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.